Samstag, 22. Juli 2017, 20:50
ComputerToday » Thema » Apple » Apple und IBM stellen erste Welle der IBM MobileFirst for iOS-Apps bereit

Apple und IBM stellen erste Welle der IBM MobileFirst for iOS-Apps bereit

Apple und IBM stellen die erste Welle der IBM MobileFirst for iOS-Lösungen bereit – eine neue Art von „Made-for-Business“-Apps und unterstützenden Cloud Services, die IBMs Big Data und Analytik-Funktionalitäten iPhone- und iPad-Anwendern in Unternehmen zur Verfügung stellen. Dank einer noch nie dagewesenen Zusammenarbeit zwischen Apple und IBM sind IBM MobileFirst for iOS-Lösungen ab sofort für Unternehmenskunden aus den Bereichen Banken- und Versicherungen, Einzelhandel, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation sowie für Regierungen und Fluggesellschaften verfügbar. Kunden von IBM, die heute die Unterstützung für IBM MobileFirst for iOS-Lösungen bekannt geben, sind unter anderen: Citi, Air Canada, Sprint und Banorte.

„Was wir heute an Lösungen bereitstellen, zielt direkt auf die neuen Herausforderungen in Unternehmen – intelligente Technologien, die am Schnittpunkt aus Big Data und individuellem Engagement neue Möglichkeiten erschließen“, sagt Bridget van Kralingen, Senior Vice President von IBM Global Business Services. „Unsere Zusammenarbeit vereint IBMs Marktexpertise und unerreichte Position beim Enterprise Computing mit Apples legendärer Anwendererfahrung und Stärke im Produktdesign, um die Leistungsfähigkeit einer neuen Generation von Geschäftsleuten zu steigern.“

„Das ist ein großer Schritt für iPhone und iPad im Unternehmenseinsatz und wir können es kaum erwarten, die neuen, aufregenden Möglichkeiten zu sehen, wie Unternehmen iOS-Geräte einsetzen werden“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Unternehmen agieren immer mobiler und Apple und IBM vereinen die weltweit führende Technologie mit den intelligentesten Daten und Analytik-Fähigkeiten, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Arbeitsprozesse neu zu definieren.“

Durch das Adressieren wesentlicher, branchenspezifischer Möglichkeiten und Prioritäten bringen Apps für IBM MobileFirst for iOS Mobilität im Unternehmen eine Ebene tiefer, in dem sie Mitarbeiter beim Zugriff auf die gesamten Firmenressourcen unterstützen, wo auch immer sie gerade mit dem Kunden in Kontakt sind – schneller, einfacher und noch sicherer als jemals zuvor.

Exklusiv für iPhone und iPad entwickelt, werden die Apps für IBM MobileFirst for iOS in einer sicheren Umgebung übermittelt, in die Analytik-Fähigkeiten integriert und mit den wichtigsten Unternehmensprozessen verknüpft. Die Anwendungen können für jede Organisation maßgeschneidert und über die speziellen Cloud Services von IBM für iOS-Geräte mit größtmöglicher Sicherheit über Daten, App und das Gerät hinweg leicht eingesetzt, verwaltet und aktualisiert werden. Diese erste Suite der IBM MobileFirst for iOS-Lösungen steht ab sofort zahlreichen Branchen zur Verfügung, wobei zusätzliche Anwendungen fortwährend konzipiert und entwickelt werden:

  • Plan Flight (Reise und Transport) befasst sich mit dem größten Kostenfaktor aller Fluggesellschaften – Treibstoff – und erlaubt es Piloten Flug- und Zeitpläne sowie Besatzungslisten im Voraus zu sichten, Probleme während des Fluges dem Bodenpersonal zu berichten und fundiertere Entscheidungen auf Basis verfügbarer Kraftstoffmengen zu treffen.
  • Passenger+ (Reise und Transport) ermöglicht es Flugbesatzungen, den Passagieren während des Fluges ein unübertroffenes Niveau an invidiualisierten Leistungen einschließlich spezieller Angebote, Umbuchungen und Gepäckinformationen zu bieten.
  • Advise & Grow (Bankwesen und Finanzmärkte) erlaubt Bankberatern über eine sichere Autorisierung auf Kundenprofile und Wettbewerbsanalysen von kleineren Geschäftskunden vor Ort zuzugreifen, analytische Erkenntnisse zu sammeln, um personalisierte Empfehlungen zu geben und sichere Transaktionen durchzuführen.
  • Trusted Advice (Bankwesen und Finanzmärkte) ermöglicht Beratern den Zugriff und die Verwaltung von Kundenportfolios sowie die Möglichkeit zur Gewinnung kundenspezifischer Erkenntnisse durch leistungsstarke Vorhersageanalysen – und das in der Küche des Kunden oder im lokalen Café anstatt im Büro des Beraters. Der Berater verfügt auch hier über alle Voraussetzungen, um Empfehlungen mittels anspruchsvoller Prognosewerkzeuge abzugeben und anschließend sichere Transaktionen tätigen zu können.
  • Retention (Versicherung) ermöglicht Versicherungsagenten den Zugriff auf Profile und Historie des Kunden, einschließlich einer analysegestützten Risiko-Einstufung sowie intelligente Alarme, Erinnerungen und Empfehlungen bezüglich der nächsten, besten Schritte beispielsweise zur Vereinfachung von Geschäftsvorgängen durch E-Signaturen oder bei Prämienzahlungen.
  • Case Advice (Regierungen) befasst sich mit der Frage der Arbeitsbelastung und gegenseitiger Unterstützung von Sachbearbeitern, die kritische Entscheidungen bezüglich Situationen innerhalb von Familien von Fall zu Fall und unterwegs aus treffen müssen. Die Lösung passt Prioritäten basierend auf Echtzeitanalyse-gestützen Erkenntnissen an und bewertet Risiken auf Basis von Vorhersagen.
  • Incident-Aware (Regierungen) verwandelt ein iPhone in ein wichtiges Präventionswerkzeug bei Kriminalfällen, indem es Beamten von Strafverfolgungsbehörden Echtzeit-Zugriff auf Karten und Video-Feeds der Örtlichkeiten des Vorfalls sowie Informationen über den Status des Opfers, des Eskalationsrisikos und der Historie des Verbrechens bietet; sowie eine verbesserte Möglichkeit Unterstützung und andere Massnahmen telefonisch anzufordern.
  • Sales Assist (Einzelhandel) ermöglicht Mitarbeitern sich mit Kundenprofilen zu verbinden, um Vorschläge auf Grundlage früherer Käufe und aktueller Auswahl zu machen, das Inventar zu überprüfen, Artikel in den Verkaufsräumen zu lokalisieren oder nicht im Laden vorhandene Artikel zu versenden.
  • Pick & Pack (Einzelhandel) verbindet die Nahbereichs-Technologie mit Back-End-Bestandssystemen für die Auftragsabwicklung.
  • Expert Tech (Telekommunikation) nutzt native iOS-Funktionen einschließlich FaceTime für einen einfachen Zugriff auf Fachwissen in der Zentrale sowie ortsbasierte Dienste zur Routenoptimierung. Somit kann ein optimierter Vor-Ort-Service, effektivere Problemlösungen und Produktivität gewährleistet werden, die eine erhöhte Kundenzufriedenheit zur Folge hat.

„Mobile Innovationen haben eine starke Auswirkung darauf, wie Citi außergewöhnliche Kundenerfahrungen bieten kann. Vor allem jene Neuerungen, welche unsere Expertise aus dem Unternehmen heraus den ganzen Weg hin bis zum Kundenkontakt ausweiten“, sagt Heather Cox, Chief Client Experience, Digital and Marketing Officer for Global Consumer Banking bei Citi. „In unserer Zusammenarbeit mit IBM und Apple steckt unglaublich viel Energie beim Ziel, unsere Angestellten mit neuen mobilen Möglichkeiten auszustatten. Diese bieten uns neue Wettbewerbsvorteile und ermöglichen es uns zu überdenken, wie wir unser Wissen zur Verbesserung der Lebensqualität unserer Kunden teilen.“

Ergänzend zu den IBM MobileFirst for iOS-Apps liefert die Partnerschaft zwischen Apple und IBM Geschäftskunden zusätzliche Möglichkeiten bei der Mobilität in Unternehmen. Diese beinhalten:

  • Mobile Plattform und Unternehmens-Integration – aufbauend auf IBMs weltweiter Beratungs-Expertise in der Industrie, den Kundenerfahrungen sowie der Integration in Unternehmenssysteme von Analytik, Arbeitsprozessen und Cloudspeicher bis zur Verwaltung einer Vielzahl an Geräten, Sicherheit und Integration. Die verbesserte Verwaltung mobiler Geräte beinhaltet einen persönlichen App-Katalog, Daten- und Transaktionssicherheitsservices und eine Produktivitäts-Suite für alle IBM MobileFirst for iOS-Lösungen. Zusätzlich zu den lokal installierten Softwarelösungen werden all diese Services auf Bluemix verfügbar sein, der Entwicklungsplattform von IBM auf dem IBM Cloud-Marktplatz.
  • Bereitstellung, Aktivierung, Verwaltung – Maßgeschneiderte, durchgehende Beschaffung, Bereitstellung und Management von Produktlebenszyklen; zusammen mit Cloud-Lösungen zur Unternehmenssicherheit, Geräteverwaltung und Integration von Daten und Prozessen. Leasing-Optionen und Services von IBM Global Financing erlauben es Organisationen mit den aktuellsten Geräteveröffentlichungen Schritt zu halten.
  • AppleCare für Unternehmen – IT-Abteilungen sowie Endanwender erhalten für ihre Geräte über Apples preisgekrönten Kundensupport einen 24-Stunden-Service, der direkt vor Ort von IBM durchgeführt wird.
Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,360 Sekunden

I like ComputerToday