Samstag, 18. November 2017, 20:14
ComputerToday » Allgemein » ATX-Mainboard D3348-B mit Intel-Xeon®- und Intel-Core™-i7-Prozessoren

ATX-Mainboard D3348-B mit Intel-Xeon®- und Intel-Core™-i7-Prozessoren

Unter dem Namen D3348-B bringt Fujitsu ein neues Mainboard im Formfaktor ATX auf den Markt. Es basiert auf einem Intel-C610-Chipsatz und ist kompatibel mit allen Intel-Prozessoren mit LGA2011-R3-Sockel. Standardmäßig ausgestattet ist es mit Intel-Prozessoren der Serien Xeon E5-2xx [V3], Xeon E5-16xx [V3] und Core i7 58xx/59xx. Zusätzlich zu den 128 Gigabyte Speicher (Quadchannel DDR4 2133 SDRAM) bietet das Board mit einigen der verfügbaren Prozessoren auch RDIMM mit ECC-Unterstützung.

Trotz der deutlich erweiterten Rechenleistung liegt die gesamte Leistungsaufnahme des Fujitsu D3348-B mit 160 Watt TDP nur etwa 10 Watt höher als die des Vorgängermodells D3128-B. Das Fujitsu D3348-B bietet zudem erweiterte Designoptionen für die Integration von zusätzlichen Komponenten. Es verfügt über vier PCIe-x16- und drei PCIe-x8-Steckplätze, vier USB-3.0- und neun USB-2.0-Anschlüsse sowie zehn SATA(600)-Ports. Das Grundlayout des neuen Extended-Lifecycle-Mainboards orientiert sich aber weitgehend an der Vorgängergeneration. Kunden aus dem Investitionsgüterbereich können das Fujitsu D3348-B dadurch mit überschaubarem Aufwand auch in bestehende Systeme integrieren.

Für dauerhafte, hohe Rechenleistung konzipiert

Das Mainboard ist konzipiert und im Product Compliance Center von Fujitsu getestet für den 24/7-Dauerbetrieb in Applikationen mit hoher CPU-Rechenleistung, beispielsweise in der Bildverarbeitung und der Verarbeitung von 3D-Daten. Die vielfältigen Anwendungsfelder reichen damit von der Medizintechnik bis zum CAD-Entwicklungsrechner im Industriedesign.

Das Fujitsu D3348-B ist voll kompatibel mit Windows 7 und Windows 8. Als BIOS kommt AMI Aptio 4.x (UEFI) von American Megatrends zum Einsatz. Die Firmware wurde von Fujitsu modifiziert und um zusätzliche Funktionen erweitert, die es exklusiv bei Fujitsu-Mainboards gibt. Dazu zählen zum Beispiel die Möglichkeit, beim Hochfahren das Logo des Systemherstellers einzublenden (Logo Boot), hinzu kommen weitere Komfort- und Sicherheitsfeatures wie Recovery BIOS, BIOS and CPU Microcode Update, Quick Boot, Quiet Boot, Plug & Play, DRAM- und PCIe-Autokonfiguration und S.M.A.R.T.-Unterstützung.

Als Produkt der Extended Lifecycle Series von Fujitsu ist das D3348-B für einen Produktlebenszyklus von vier Jahren ausgelegt. Eventuell geplante Änderungen des Designs werden den Anwendern im Zuge eines strikten Lifecycle-Managements frühzeitig angekündigt, um eine problemlose Designanpassung zu ermöglichen.

Für CAD bei Xeon und Core-i7

Peter Hoser, Sales Director OEM bei Fujitsu: „Das neue ATX-Mainboard D3348-B für die neueste Generation an leistungsstarken Intel-Xeon- und Core-i7-Prozessoren bietet sich dank verlängertem Lebenszyklus nicht nur für CAD-Workstations, sondern auch optimal für rechenintensive Anwendungen auch im Medizinbereich an. Diese neue Leistungsklasse für ein Single-CPU-Mainboard bietet eine ideale Alternative zu teuren und ‚stromfressenden‘ Dual-CPU-Systemen der Vorgänger-Generation.“

Preise und Verfügbarkeit
Das Mainboard Fujitsu D3348-B ist ab Anfang Oktober 2014 in D, A, CH über die Industrie-Distributoren Rutronik, MSC Vertriebs GmbH, Bicker Elektronik GmbH, HY-LINE Computer Components Vertriebs GmbH und Tragant erhältlich. Der empfohlene Endkundenpreis liegt bei ca. 290,- € inklusive Mehrwertsteuer.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,342 Sekunden

I like ComputerToday