Sonntag, 24. September 2017, 03:22
ComputerToday » Thema » Denon » Denon präsentiert neues Multiroom-Musiksystem HEOS by Denon

Denon präsentiert neues Multiroom-Musiksystem HEOS by Denon

HEOS by DENON

Denon präsentiert mit Stolz sein neues Multiroom-Musiksystem HEOS by Denon. Ab Ende August 2014 werden die Kernmodelle des Systems – die drei Wireless-Lautsprecher HEOS 3, HEOS 5 und HEOS 7 – im ausgesuchten Fachhandel erhältlich sein.

HEOS ist generell anders als herkömmliche Multiroom-Systeme: Mit HEOS erleben Musikliebhaber die renommierte Denon Audioqualität in einem oder in allen Räumen ihres Zuhauses. Die HEOS Lautsprecher lassen sich kinderleicht bedienen und können sehr schnell in das bereits existierende WLAN integriert werden – ohne dass eine zusätzliche Hardware zwischen Router und Lautsprecher erforderlich ist. Die Steuerung erfolgt über eine einfach zu bedienende, moderne App, die kostenlos für Apple iOS und Android zur Verfügung steht. Die eleganten und leistungsstarken Lautsprecher bieten fast alle Möglichkeiten zur Musikwiedergabe, seien es Onlinedienste wie Spotify oder Napster, lokale Speichermedien wie USB-Sticks, Datenbanken von PC/Mac, Netzwerkfestplatten (NAS) oder Mobilgeräte. Ergänzt werden die formschönen schwarzen Modelle von HEOS Extend, einer optionalen WLAN-Erweiterung zur Stärkung des heimischen Netzwerks.

HEOS ist als offenes System ausgelegt und erlaubt es auch, dass Ihre bereits existierenden HiFi-Produkte auf HEOS Funktionalität aufgerüstet werden: Kurz nach der ersten Markteinführung der Wireless-Lautsprecher werden schon im Frühherbst 2014 weitere Produkte wie HEOS Vorverstärker und HEOS Verstärker vorgestellt werden. Während der Vorverstärker den Betrieb mit bestehenden Komponenten der Musikanlage daheim gewährleistet, unterstützt der Verstärker Ihre vorliegenden Passivlautsprecher.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,342 Sekunden

I like ComputerToday