Samstag, 19. August 2017, 05:23
ComputerToday » Thema » Google » Die neuen Chromecast- und Android-Geräte

Die neuen Chromecast- und Android-Geräte

Google Nexus

Google sorgt mit seinen Geräten dafür, dass wir immer und überall Zugang zu Informationen und Unterhaltung haben – auf unserer Armbanduhr, unserem Smartphone oder unserem Fernseher. Heute stellt Google einige Geräte vor, die genau dies leisten: zwei Nexus-Smartphones, ein Tablet für die Arbeit und Freizeit und zwei neue Chromecast-Versionen. All diese neuen Geräte sollen den Alltag erleichtern und ihn abwechslungsreicher gestalten.

Neue Nexus-Smartphones

Google hat Android als offene Plattform entwickelt, die jeder nutzen kann. Heute gibt es mehr als 4.000 Android-Geräte in verschiedensten Größen und Ausführungen. Aufgrund seiner Vielfältigkeit ist Android mittlerweile weltweit zur beliebtesten mobilen Plattform geworden und die neueste Version „Marshmallow“ macht Android noch leistungsfähiger.

Mit all den verschiedenen Android-Geräten auf dem Markt wollte Google das enorme Potenzial aufzeigen und hat daher die Nexus-Reihe herausgebracht. Heute stellt Google die beiden neuesten Nexus-Geräte vor, die mit Marshmallow laufen und mit tollen Apps und hochmoderner Hardware ausgestattet sind:

  • Nexus 6P ist das erste Nexus-Smartphone mit Metallgehäuse. Das von Huawei hergestellte 5,7-Zoll-Smartphone ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt, wie es in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt wird. Es verfügt über einen USB-Typ-C-Port, der ein schnelles Aufladen ermöglicht, einen leistungsstarken 64-Bit-Prozessor und einen 12,3 MP-Kamerasensor mit großen 1,55µm-Pixeln (für noch bessere Fotos!).
  • Google bringt das Allroundtalent jetzt als Nexus 5X in Kooperation mit LG zurück – ein leichtes, kompaktes und leistungsstarkes Smartphone mit einem großartigen 5,2-Zoll-Display. Es ist mit der gleichen 12,3 MP-Kamera und dem gleichen USB-Typ-C-Port wie das Nexus 6P ausgestattet.
Google Nexus

Google Nexus

Beide Smartphones enthalten einen neuen Fingerabdrucksensor, mit dem man jetzt noch schneller und sicherer auf das Smartphone zugreifen kann. Sie werden sowohl im Google Store als auch bei Partnern erhältlich sein.

Pixel C

Google erweitert die Pixel-Familie um das erste von Google hergestellte Android-Tablet. Pixel C vereint die Vorteile einer normalen Tastatur mit der Tragbarkeit eines Tablets. Tablet und Tastatur sind magnetisch miteinander verbunden (keine Docking-Vorrichtung notwendig), sodass man leicht zwischen Tastatur- und Touchscreen-Eingabe wechseln kann.

Wenn man mit Chromebook Pixel vertraut ist, werden sofort die Ähnlichkeiten mit der Produktfamilie auffallen: die gleiche Aluminium-Ausführung, das große Display und die USB Type-C-Schnittstelle. Pixel C wird rechtzeitig vor den Weihnachtsferien im Google Store verfügbar sein.

So macht Streaming Laune

Mit Chromecast kann man Lieblingssendungen, Filme, Spiele und Musik von Smartphones auf jeden Fernseher oder Lautsprecher streamen. Heute stellt Google gleich zwei neue Chromecast-Geräte vor.

Chromecast hat ein neues Design und kann damit leichter an den Fernseher angeschlossen werden. Zusätzlich unterstützt Chromecast jetzt die neuesten WLAN-Standards und passt sich dank seines adaptiven Antennensystems leichter an die wechselnden WLAN-Empfangsbedingungen in der Wohnung an, sodass man bei geringerer Zwischenspeicherung eine höhere Videoqualität erhält. Und: Chromecast gibt es jetzt in zwei neuen Farben.

Chromecast Audio kann man einfach an Lautsprecher anschließen und diese dadurch WLAN-fähig machen. Chromecast Audio funktioniert genau wie Chromecast, sodass man Lieblingsmusik, Radiosendungen oder Podcasts, die man bislang nur auf dem Smartphone hören konnte, über WLAN einfach auf die Lautsprecher streamen kann. Chromecast Audio arbeitet mit zahllosen Apps, darunter Spotify, Deezer und Google Play Musik. Man kann Chromecast Audio von überall in der Wohnung mit einem Gerät seiner Wahl, zum Beispiel mit Android, iOS oder einem Laptop, nutzen.

Beide neuen Chromecast-Geräte bekommt man für jeweils 39 Euro.

Google Nexus

Google Nexus

Außerdem hat Google die Chromecast App komplett neu gestaltet, um das Auffinden von Cast-fähigen Apps auf den mobilen Geräten zu erleichtern. Man kann dort auch noch nicht installierte Cast-fähige Apps entdecken und herunterladen – darunter auch Handyspiele, die man dann auf einem Fernsehgerät spielen kann. Die aktualisierte App wird in den nächsten Wochen für Android und iOS verfügbar sein.

Die neuen Geräte – für alle

Von Nexus über Chromecast bis Pixel C, all diese Neuerungen vereinen großartige Apps mit Geräten, die so entwickelt worden sind, dass sie sich gegenseitig ergänzen und bereichern – und das nahtlos, auf allen Bildschirmgrößen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,351 Sekunden

I like ComputerToday