Samstag, 18. November 2017, 10:57
ComputerToday » Thema » Google » Google Maps zeigt jetzt auch Polarlichter

Google Maps zeigt jetzt auch Polarlichter

Polarlichter in Finnland

Die größte Lichtershow, die die Natur zu bieten hat, kommt jetzt erstmalig zu Google Maps. Ab heute können Arktikforscher, Wissenschaftsliebhaber und neugierige Beobachter vom Sessel aus die Polarlichter in Finnland in Google Maps erkunden.

Auch bekannt als Aurora Borealis (benannt nach Aurora, römische Göttin der Morgenröte und Boreas, der griechische Name für den winterlichen Nordwind) entsteht diese Leuchterscheinung durch geladene Teilchen, die miteinander in der Erdatmosphäre interagieren.

Diese Lichter haben Poeten und Reisende lange als Wunder empfunden, wenn sie die Farben im starken Kontrast zu dem arktischen Gelände bestaunten. Die Polarlichter können nur in bestimmten Breitengraden und zu bestimmten Zeiten im Jahr beobachtet werden, was dieses atemberaubende Erlebnis zu einer Seltenheit für viele von uns macht.

Weitere Polarlichter-Bilder könnt ihr in der Google Maps Galerie erkunden. Klickt euch über den gefrorenen See in Finnland, wo diese Aufnahmen entstanden sind und genießt die beeindruckenden Aufnahmen über euch.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,360 Sekunden

I like ComputerToday