Sonntag, 24. September 2017, 03:19
ComputerToday » Thema » IBM » IBM und SAP schließen für die Enterprise Cloud Partnerschaft

IBM und SAP schließen für die Enterprise Cloud Partnerschaft

SAP (NYSE: SAP) und IBM (NYSE: IBM) geben den Abschluss einer Partnerschaft bekannt. IBM wird ein strategischer Premier Anbieter von Cloud-Infrastruktur-Services für SAP’s geschäftskritische Anwendungen. Ziel ist es, den Einsatz der Cloud für diese Art der Applikationen voranzutreiben. Ab sofort wird SAP HANA Enterprise Cloud auch in der skalierbaren, offenen und sicheren Cloud-Infrastruktur von IBM betrieben. Kombiniert mit den IBM Cloud-Rechenzentren wird das SAP HANA Enterprise Cloud-Angebot nun in weitere wichtige Märkte expandieren. So können Unternehmen jeder Größe weltweit SAP-Software in einer schnellen und sicheren IT-Umgebung nutzen, die auf der IBM Cloud-Expertise beruht.

„Wir wollen eine der erfolgreichsten und längsten Partnerschaften in der IT weiter ausbauen”, sagt Bill McDermott, Vorstandssprecher der SAP SE. „Die Nachfrage nach SAP HANA und der SAP Business Suite, die auf SAP HANA in der Cloud läuft, ist gewaltig. Die weltweite Vereinbarung mit IBM läutet eine neue Ära der Cloud-Partnerschaft ein. Wir gehen davon aus, dass Kunden von dieser Zusammenarbeit und dem Ausbau von SAP HANA Enterprise Cloud profitieren werden.“

„Diese Ankündigung ist ein Meilenstein für den unternehmensweiten Einsatz von Cloud Computing“, sagt Ginni Rometty, CEO von IBM. „Sie baut auf den langjährigen Erfahrungen beider Unternehmen auf, Innovationen in Geschäftslösungen zu übertragen und stärkt die weltweite Position der IBM als führender Cloud-Anbieter. Unsere sichere, offene und hybride Unternehmens-Cloud ermöglicht es SAP-Kunden, in einer von Big Data, Mobile und Social geprägten Ära neue Wege einzuschlagen.“

Gemeinsam werfen IBM und SAP sowohl Expertise, Lösungen als auch Cloud-Infrastrukturen in die Waagschale, um SAP-Geschäftsanwendungen in der IBM Cloud bereitzustellen. SAP verfügt über Know-how beim Echtzeit-In-Memory-Computing mit SAP HANA sowie der Fähigkeit, geschäftskritische Anwendungen wie die SAP Business Suite in einer Cloud-Umgebung sicher zu betreiben. IBM steuert sowohl Unternehmenswissen als auch die offenen Architekturen von IBM Cloud Managed Service und SoftLayer bei. Dies erlaubt es Unternehmen, ihr SAP-Arbeitspensum vom ersten Testlauf bis zur Produktion sicher auf einer einheitlichen Infrastruktur zu managen bei gleichzeitiger Transparenz und Kontrolle dort, wo die Daten gespeichert sind. Zusätzlich profitieren Kunden von Technologien und Services beider Unternehmen, die branchenspezifische Best Practices bieten, um die Transformation von Unternehmen zu unterstützen. Kunden jeder Unternehmensgröße werden von der neuen Partnerschaft zwischen SAP und IBM profitieren – zwei Unternehmen, denen in der IT-Branche größtes Vertrauen entgegengebracht wird.

Auf einen Blick: Vorteile für Unternehmen

Kunden profitieren von SAP HANA Enterprise Cloud und der weltweiten Präsenz der IBM Cloud. Dies ermöglicht es Kunden, ihre Daten mit SAP HANA und weiteren Geschäftsanwendungen in der IBM Cloud zu managen – einer Cloud, die auf Geschwindigkeit, Transparenz und Sicherheit basiert.
SAP HANA in der IBM Cloud unterstützt einen auf offenen Standards basierenden Ansatz. Er bildet das Fundament, um bestehende Technologie-Investitionen mit neuen Arbeitsanforderungen schneller und einfacher zu verknüpfen.
IBM und SAP verpflichten sich, für die Sicherheit in der Cloud zu sorgen. Die IBM Cloud bietet entsprechende Übersicht und Kontrolle, damit Unternehmen ihre bestehenden IT-Sicherheitskonzepte in der Cloud anwenden und ausbauen können.
Unternehmen verfügen nun dank der Cloud über zusätzliche Reichweite und Skalierbarkeit, um sowohl lokale als auch globale Infrastrukturen auszubauen – und entsprechen dabei der Gebietsansässigkeit der Daten und weiteren regulatorischen Vorgaben.
Zusätzlich haben die Kunden bei der IBM die Möglichkeit, neben ihren SAP-Anwendungen auch andere Anwendungen in der gleichen Cloud-Infrastruktur betreiben zu lassen oder sich individuelle Hybrid-Cloud-Lösungen erstellen zu lassen, damit sensible Daten das Betriebsgelände nicht verlassen müssen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,348 Sekunden

I like ComputerToday