Dienstag, 17. Oktober 2017, 01:37
ComputerToday » IT

Tag Archiv: IT

43.000 offene Stellen für IT-Spezialisten

In Deutschland werden derzeit rund 43.000 IT-Spezialisten gesucht. Verglichen mit dem Vorjahr ist das ein Anstieg um rund 5 Prozent. 17.500 der unbesetzten Stellen finden sich in Unternehmen des IT- und Telekommunikationssektors. IT-Experten werden aber auch verstärkt von Unternehmen aus allen anderen Branchen gesucht. In diesen sogenannten Anwenderunternehmen gibt es aktuell 25.500 offene Stellen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

IT: Nur noch geringe Chancen für Quereinsteiger

Quereinsteiger ohne einen IT-nahen Hochschulabschluss oder eine entsprechende Berufsausbildung haben es zunehmend schwer. Während derzeit noch rund jede vierte IT-Fachkraft in den IT- und Telekommunikationsunternehmen über keine fachspezifische Ausbildung verfügt, wird der Anteil dieser Quereinsteiger bis 2020 auf 11 Prozent sinken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter mehr als 700 Geschäftsführern und Personalverantwortlichen aus ITK-Unternehmen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Nachfrage nach IT-Sicherheit wächst kräftig

Markt für IT-Sicherheit wächst

Der Umsatz mit Software und Services zur Verbesserung der IT-Sicherheit in Deutschland wird im laufenden Jahr voraussichtlich um 6,5 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro wachsen. Der Markt für IT-Sicherheit legt damit stärker zu als der Gesamtmarkt für Software und IT-Services, der im Jahr 2015 in Deutschland voraussichtlich um 4 Prozent wächst.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

IT-Sicherheit: Strafen im IT-Sicherheitsgesetz kritisch

Der Digitalverband BITKOM sieht die geplanten Sanktionen im IT-Sicherheitsgesetz kritisch. Nach dem jüngsten Entwurf sollen Betreiber kritischer Infrastrukturen wie Energie- und Wasserversorger, wichtige Verkehrsunternehmen oder Teile der Ernährungswirtschaft bis zu 100.000 Euro Strafe zahlen, wenn sie schwerwiegende IT-Sicherheitsvorfälle nicht den Behörden melden oder die geplanten Mindeststandards bei der IT-Sicherheit unterlaufen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

IT-Sicherheit: Basisschutz mit Virenscannern und Firewalls reichen nicht mehr aus

Die Unternehmen in Deutschland verfügen bei der Absicherung ihrer IT-Systeme vor Cyberangriffen über einen guten Basisschutz, investieren aber noch zu selten in umfassende Sicherheitsmaßnahmen. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM unter 1.047 Sicherheitsverantwortlichen ergeben. Danach nutzen alle befragten Unternehmen Virenscanner, Firewalls sowie einen Passwortschutz für Computer und andere Kommunikationsgeräte.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Digitalisierung in Ställen und Äckern

Der Mähdrescher, der satellitengesteuert über den Acker navigiert, die Kuh, die eine SMS schickt, wenn sie kalbt, oder die Drohne, die Saatgut und Düngemittel verteilt: Die Digitalisierung verändert auch die Landwirtschaft nachhaltig. Fast jeder fünfte Landwirtschaftsbetrieb (19 Prozent) nutzt bereits Industrie-4.0-Anwendungen. Bei den großen Betrieben ab 100 Mitarbeitern ist es sogar jedes dritte Unternehmen (33 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands BITKOM. Unter dem Begriff Industrie 4.0 wird die durch das Internet getriebene vierte industrielle Revolution verstanden.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Bundestagsabgeordnete unterstützen die Initiative „erlebe IT“

Mehr als 120 Abgeordnete des Deutschen Bundestages machen sich für mehr Medienkompetenz in der Schule stark. Die Abgeordneten unterstützen die BITKOM-Initiative „erlebe IT“ mit einer Schirmherrschaft in ihrem jeweiligen Wahlkreis. Sie besuchen dort Schulen und diskutieren mit Schülern, Eltern und Lehrern über den Umgang mit digitalen Medien. In diesem Rahmen finden Workshops rund um die sichere Nutzung des Internets sowie verantwortungsbewusstes Verhalten in Sozialen Netzwerken statt. Dabei geht es auch um Fragen wie Urheberrecht und Datenschutz im Netz.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kaspersky Lab eröffnet neues Forschungszentrum in London

Kaspersky Lab eröffnet in London ein neues Forschungs- und Analyse-Zentrum. Der IT-Sicherheitsexperte untermauert somit seine internationale Ausrichtung und unterhält derzeit Forschungsniederlassungen in Europa, den USA, China und Russland.

Im Zeitalter einer immer komplexer werdenden Cyberbedrohungslandschaft und des fortschreitenden digitalen Wandels der Wirtschaft profitieren vor allem Unternehmenskunden und Partner von aktuellen Standorterweiterungen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Deutlich mehr Internetattacken – auch in Deutschland

Desert Falcons

Im ersten Quartal 2015 stieg im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres die Zahl der weltweit durchgeführten Internetattacken um ein Drittel. In Deutschland stellte Kaspersky Lab für den Untersuchungszeitraum sogar einen Webangriff-Zuwachs um 69 Prozent fest. Insgesamt wurde zwischen Januar und März dieses Jahres 22,8 Prozent der deutschen Kaspersky-Nutzer mindestens einmal über das Internet attackiert.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Zahl der verschickten SMS sinkt um 40 Prozent

Die Zahl der in Deutschland verschickten Kurznachrichten ist das zweite Jahr in Folge deutlich gesunken – von 37,9 Milliarden im Jahr 2013 auf 22,5 Milliarden im Jahr 2014. Das entspricht einem Minus von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das teilt der Digitalverband BITKOM auf Basis aktueller Zahlen der Bundesnetzagentur mit. Seit Einführung der SMS Anfang der 1990er Jahre war die Zahl der versandten Kurznachrichten lange Zeit weitgehend kontinuierlich gestiegen. 2013 gab es erstmals einen deutlichen Rückgang, damals um 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

7 von 10 IT-Unternehmen setzen auf Cloud-Technologien

Die IT- und Telekommunikationsunternehmen bleiben Vorreiter bei der Nutzung von Cloud Computing in Deutschland, allerdings setzt sich die Technologie auch in anderen bedeutenden Branchen immer stärker durch. 7 von 10 ITK-Unternehmen (71 Prozent) setzen derzeit Cloud-Lösungen ein, im Vorjahr lagt der Anteil noch bei 64 Prozent. Damit liegt die ITK im Branchenvergleich weiter klar an der Spitze und deutlich über der durchschnittlichen Nutzungsrate in der deutschen Wirtschaft in Höhe von 44 Prozent.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Netzwerksicherheit: Serviceplan Gruppe sichert Daten mit der SuperMassive-9600 von Dell

Die Serviceplan Gruppe™, die größte inhabergeführte Werbe- und Kommunikationsagenturgruppe Europas mit Sitz in München, setzt in Sachen Sicherheit ganz auf Dell. Als zentrale Netzwerksicherheitsplattform nutzt das Unternehmen nun die Dell SuperMassive 9600. Die Appliance sichert das gesamte Netz der Agenturgruppe mit ihren weltweit 31 Standorten und zurzeit über 1.900 Mitarbeitern.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Samsung Portable SSD T1

Samsung Portable SSD T1

Häufig werden mit Solid State Drives (SSD) eher unauffällige, funktional konstruierte Geräte verbunden. Anders die Portable SSD T1 von Samsung, die mit dem Red Dot Award eine der renommiertesten Auszeichnungen im Bereich Produktdesign erhalten hat.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

IT-Ausbildung: Girls’ Day bei Microsoft

IT-Ausbildung: Girls’ Day bei Microsoft

Beim Girls’ Day 2015 an den Microsoft-Standorten Berlin, Hamburg, Köln und Unterschleißheim erlebten Schülerinnen der Klassen 6 bis 10 hautnah, wie spannend Technologie sein kann. Die Mädchen hatten Gelegenheit, ihre Ideen, Zukunftswünsche und Fragen zur Berufswahl loszuwerden und gleichzeitig aktiv eigene Anwendungen zu programmieren.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Cyberpsychologie: Mobbing im Internet steigt

Kaspersky: Kinder mit Laptop

Mobbing auf deutschen Schulhöfen und Spielplätzen ist kein neues Phänomen, auch wenn es früher anders bezeichnet wurde. Durch das Internet und mobile Geräte hat es allerdings ein neues bedenkliches Maß angenommen. Cybermobbing ist einfacher und kennt weder räumliche noch zeitliche Grenzen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

„Google für Non-Profits“ startet in deutschsprachigen Ländern

„Google für Non-Profits“

Wir freuen uns sehr, euch heute bekannt zu geben, dass wir „Google für Non-Profits“ in Europa weiter ausbauen. In Partnerschaft mit der Non-Profit-Organisation Stifter-Helfen.de ist Google für Non-Profits jetzt auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar, um gemeinnützige Organisationen zu unterstützen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Seitenaufbau: 0,694 Sekunden

I like ComputerToday