Montag, 20. November 2017, 14:20
ComputerToday » Info & News » Microsoft: Kai Göttmann übernimmt Partnervertrieb in Deutschland

Microsoft: Kai Göttmann übernimmt Partnervertrieb in Deutschland

Kai Göttmann

Kai Göttmann, bisher Direktor Geschäftsbereich Server, Tools & Cloud Business bei Microsoft Deutschland, übernimmt zum 01. Juli 2014 die Rolle des Senior Directors Partner Sales. Christoph Heiming, bisher Head of Strategic Channel Development bei Microsoft, wird ab dem 01. Juli 2014 die Rolle des Partner Business & Development Lead (PB&D) übernehmen. In dieser Position berichten beide direkt an Floris van Heijst, General Manager für das Mittelstands- und Partnergeschäft und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland.

Kai Göttmann übernimmt den Partnervertrieb in Deutschland:

Kai Göttmann (46) war in den vergangenen drei Jahren mit seinem Team für das Server und Cloud Geschäft in Deutschland zuständig und hat unter anderem die strategisch wichtigen Produkt-Launches von Windows Server, System Center, SQL Server sowie Microsoft Azure begleitet.

„Unter seiner Führung haben wir unsere Cloud OS-Strategie als Leitbild moderner Unternehmens-IT am Markt erfolgreich positioniert”, so Floris van Heijst zur Berufung Göttmanns. „Ich freue mich, Kai nun für die nächste Phase der Transformation der Partnerlandschaft in Richtung ‚Mobile first, Cloud first‘ als Partner Sales Lead gewonnen zu haben.”

„Ich erhalte aus vielen Gesprächen mit Kunden, Analysten und Partnern die Bestätigung, dass wir als ‚One Microsoft‘ und mit unseren Innovationen aus dem Betrieb von Cloud Services auf dem richtigen Weg sind”, kommentiert Kai Göttmann seine neue Rolle bei Microsoft. „Das Momentum um Cloud OS, hybride Cloud-Infrastrukturen, Office 365 und Azure ist im Markt absolut gegeben. Diese Begeisterung und wertvolle Erfahrung aus meiner bisherigen Arbeit will ich nun in den Partner Sales Bereich einbringen. Partner sind die wichtigste Säule unseres Business, für sie bedeutet der Weg in die Cloud zusammen mit uns ein riesiges Potenzial.”

Christoph Heiming verantwortet die deutsche Partner Strategie:

Christoph Heiming (38) wird sich in seiner neuen Rolle als Partner Business & Development Lead (PB&D) der Aufgabe widmen, die Produkt-, Segment-, und Channel-übergreifende Partnerstrategie für Deutschland voranzutreiben.
Zuletzt leitete Christoph Heiming den Bereich des „Strategic Channel Development” und etablierte in dieser Zeit verschiedene Konzepte für eine noch engere Zusammenarbeit mit bestehenden Partnern. Parallel übernahm er die Verantwortung für den Ausbau der Microsoft Partnerlandschaft für die Key Themen: Microsoft Azure, Office 365, Surface Devices sowie Private und partner-hosted Cloud Lösungen.

„Bei unserer aktuellen Transformation in eine Devices & Services-Company stehen wir vor der großen Herausforderung, neue Partnertypen für uns zu gewinnen, sie beim Aufbau adäquater Geschäftsmodelle zu unterstützen und gleichzeitig unsere etablierte Partnerbasis auf die gemeinsame Reise mitzunehmen. Dabei unseren bestehenden und neuen Partnern zu helfen, wird in Zukunft die Kernaufgabe meines Teams und mir sein”, kommentiert Christoph Heiming seine neue Aufgabe.

Bernd Stopper übernimmt die CSV Betreuung:

Bernd Stopper, der seit August 2011 die Rolle des Direktors Partner Strategy & Program verantwortet, wechselt innerhalb des Management Teams in den Partnervertrieb und wird dort zum 1. Juli die Betreuung von Cloud Service Vendoren (CSV) neu aufbauen. Hierbei geht es schwerpunktmäßig um die Vermarktung von Partnerlösungen basierend auf Microsoft Cloud Services wie z.B. Microsoft Azure.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,359 Sekunden

I like ComputerToday