Sonntag, 22. Juli 2018, 19:55
ComputerToday » Computer » Praxistipps » Android » Olympus VoiSquare Diktiergerät mit WLAN und Android

Olympus VoiSquare Diktiergerät mit WLAN und Android

Olympus VoiSquare Diktiergerät mit WLAN-Schnittstelle und Android

Das professionelle Olympus VoiSquare Diktiergerät mit WLAN-Schnittstelle und Android Betriebssystem lässt sich an alle individuellen Bedürfnisse anpassen. Olympus präsentiert auf der conhIT in Berlin erstmals „VoiSquare“, eine speziell auf die Medizinbranche zugeschnittene Sprachdokumentationslösung. Die mobile Lösung ist mehr als ein Diktiergerät: Sie lässt sich mittels VoIP-Technologie ebenso als Telefon nutzen und bietet über individuelle Apps unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten. Der IT-Branchentreff conhIT für die Gesundheitsbranche findet vom 14. bis 16. April in Berlin statt. Olympus stellt die mobile Lösung VoiSquare und weitere Speech Documentation Solutions in Halle 2.2, Stand E-109, vor.

Olympus verfügt über jahrelange Erfahrung und Expertise im Medizinsektor, diese lässt der Hersteller auch in den Bereich der Speech Documentation Solutions einfließen. „VoiSquare“ wurde in Zusammenarbeit mit Medizinern und IT-Administratoren entwickelt und ist daher exakt auf die heutigen Herausforderungen im medizinischen Bereich zugeschnitten. VoiSquare ist mehr als ein professionelles Diktiergerät: Es dient als digitaler Assistent, der alle Dokumentationsaufgaben vereinfacht und so die Effizienz im Krankenhaus steigert.

Olympus VoiSquare Diktiergerät auf einen Blick

Das Olympus VoiSquare Diktiergerät vereint alle Vorteile eines professionellen Diktiergeräts mit der Flexibilität und Funktionalität eines Smartphones. Diktate müssen nicht länger umständlich auf den PC übertragen werden, sondern lassen sich dank drahtloser Verbindung (WLAN) schnell und unmittelbar zur Transkription weiterleiten. Durch die Anbindung an das KIS (Krankenhausinformationssystem) kann der Arzt jederzeit auf Patientendaten zugreifen. Darüber hinaus lässt sich das Olympus VoiSquare Diktiergerät mittels VoIPTechnologie (Voice over IP) auch als Telefon nutzen. VoiSquare bietet unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten: Es kann mit allen Apps erweitert werden, die Mediziner für ihre tägliche Arbeit brauchen. Beispiele sind Medikations-Apps, Kalender oder E-Mail.

Einfache Integration

Olympus VoiSquare Diktiergerät mit WLAN-Schnittstelle und Android

Olympus VoiSquare Diktiergerät mit WLAN-Schnittstelle und Android

Zur beschleunigten Dokumentation tragen eine nahtlose Integration ins Krankenhausinformationssystem KIS sowie die drahtlose Datenübertragung via WLAN direkt vom VoiSquare bei. Patientendaten sind auf dem VoiSquare stets aktuell und für alle Anwender verfügbar. Der Arzt kann jederzeit und von überall aus auf Patientendaten zugreifen. Als zentrale Kommunikationsschnittstelle zwischen VoiSquare und einem KIS dient das Olympus Communication Gateway (OCG), das mit der Schnittstelle HL7 kompatibel ist.

Zentrale Geräteverwaltung

Dank der zentralen Echtzeit-Verwaltung mit dem „VoiSquare Remote Manager“ (VRM) profitieren IT-Administratoren von umfassenden Konfigurationsmöglichkeiten und der Installation oder Deinstallation von Apps. Das Gerät kann zentral gesperrt werden, beispielsweise bei Verlust oder Diebstahl, und somit ein ungewollter Zugriff auf sensible Daten verhindert werden.

„VoiSquare untermauert unser Bestreben, die Entwicklung des Krankenhaus 4.0 – also die intelligente und mobile Vernetzung von ITSystemen und Mitarbeitern eines Krankenhauses – voranzutreiben: Ärzte sollen sich verstärkt um ihre Patienten und nicht maßgeblich um die Dokumentation kümmern müssen. Auch die Zusammenarbeit der Mediziner und des Fachpersonals soll verbessert werden“, erklärt Torsten Lenk, Department Manager Business Unit Audio bei Olympus Europa. „Der Fokus des neuen Geräts liegt auf dem Motto ‘Speech connects People’. Gerade im Hinblick auf die digitale Patientenakte bilden voll integrierbare Dokumentationslösungen wie das VoiSquare in der Medizin eine wichtige Brücke zwischen dem gesprochenen Wort und dem finalen Dokument, sei es mit oder ohne Spracherkennung.“

„Mobilität im Krankenhaus wird immer wichtiger, Smartphones sind aber für den klinischen Alltag nicht optimal geeignet. Daher sind wir froh, mit dem VoiSquare von Olympus eine Lösung gefunden zu haben, die einerseits die modernen Rahmenbedingungen der IT erfüllt und anderseits dem Arzt eine gewohnte Bedienung erlaubt. Und das Ganze in qualitativ hochwertiger Form”, ergänzt Jan Rusch, Produktmanager Orbis Speech bei Agfa HealthCare, einer der führenden KIS-Anbieter in Europa.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,182 Sekunden

I like ComputerToday