Sonntag, 22. Juli 2018, 20:05
ComputerToday » Termine » Messen » Samsung Business auf der CeBIT 2015

Samsung Business auf der CeBIT 2015

Die umfassende Vernetzung von Produkten, Prozessen und Personen eröffnet neue Chancen für fast jedes Unternehmen. Auf der CeBIT 2015 hat Samsung gezeigt, wie Firmen die Potenziale der digitalen Transformation zur Steigerung ihrer Innovationskraft erschließen können. Dazu dienen ganzheitliche Lösungsszenarien für Branchen wie Bildungs-, Gesundheits- und Finanzwesen, Handel, Hotellerie sowie Transport und Logistik. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stand die Vorstellung der neuen Marke Samsung Business. Unter diesem Namen fasst Samsung ein vielseitiges Portfolio aus konvergenten Produkten und Lösungen zusammen. Dabei handelt es sich um für verschiedene Branchen maßgeschneiderte Anwendungen, die sicher und schnell einsatzbereit sind.

Samsung Business – Lösungen für den Geschäftserfolg

Samsung überträgt seine ausgeprägte Innovationskultur und Expertise aus dem B2C-Geschäft konsequent auf den Bereich der Geschäftskunden. Die breite Produktpalette ist hier ebenso ein Vorteil wie das Wissen um eine intuitive Benutzerführung.

„Die CeBIT 2015 hat erneut bewiesen, dass viele Unternehmen die Digitalisierung durch IoT-Devices nicht mehr als Zukunftsvision, sondern als realen Geschäftsfaktor begreifen. Anwendungen, die auf dem Internet of Things basieren, werden immer stärker genutzt“, erklärt Martin Böker, Director Enterprise Business Division Samsung Electronics GmbH. „Die Besucher unseres Messestandes haben unsere konkreten, branchenspezifischen Antworten auf die sich verändernden Anforderungen begeistert aufgenommen. So sind wir, ebenso wie unsere Partner und Kunden, mit dem diesjährigen Messeauftritt äußerst zufrieden.“

Effizient und vernetzt

Im Sinne von Samsung Business war der Messestand auf der CeBIT konsequent auf vertikale Lösungen für das Unternehmensgeschäft ausgelegt. Hier erlebten die Besucher unter anderem zukunftsweisende Konzepte für den Einzelhandel: ein Mirror Display, das gleichzeitig als Spiegel und als Fläche für eingeblendete Werbebotschaften dient, oder das 105 Zoll (266,7 cm) große Smart Signage Display QM105D, das durch seine beeindruckende Größe gepaart mit der 5K UHD-Auflösung (5.120 x 2.160 Bildpunkte) als Blickfang in edlen Verkaufsumgebungen dient. Eine Digital Signage-Lösung, bei der Kunden per Touch-Steuerung durch die komplette Produktwelt eines Geschäfts navigieren können, war ebenfalls ausgestellt. Autohäuser erhalten so zum Beispiel die Möglichkeit, vielfältige Konfigurationen ihrer Modelle virtuell zu zeigen, ohne sie alle vor Ort vorhalten zu müssen.

Auch Drucksysteme, beispielsweise im Einsatz in der Finanzbranche oder im Gesundheitswesen, waren Teil der gezeigten Lösungen. Das auf der CeBIT 2015 vorgestellte A3-Multifunktionssystem MultiXpress MX7 trägt dazu bei, Arbeitsumgebungen in Büros produktiver zu gestalten – unter anderem durch das Android-basierte Bedienkonzept: Wie auf einem Tablet lassen sich ausgewählte Apps auf den Drucker laden, die Firmen in individuellen Druckabläufen unterstützen. Mittels eines ebenfalls auf der Messe vorgestellten Software Development Kits können Systemintegratoren und Fachhändler zudem individuelle Drucker-Apps für ihre Kunden entwickeln. Die Finanzbranche oder der öffentliche Sektor profitieren von Dokumentenmanagement-Lösungen für sichere Scan- und Druckabläufe, zur Authentifizierung oder zur Kostenkontrolle.

Mobile Sicherheit im B2B-Einsatz

Auch für die Branchen Transport und Logistik, Bildungswesen und Gastronomie/Hotellerie stellte Samsung gemeinsam mit Partnern umfassende Lösungen vor, die tägliche Arbeitsabläufe und Unternehmensprozesse deutlich erleichtern. Speicherlösungen wie die Portable SSD T1 können darin ebenso integriert werden wie mobile, für den B2B-Einsatz entwickelte Geräte: Das Galaxy Xcover 3 ist besonders robust ausgelegt, um den speziellen Herausforderungen auf Baustellen oder im Vertriebsaußeneinsatz zu begegnen. Die Lösung Samsung KNOX sorgt für zusätzliche Sicherheit auf Tablets und Smartphones, indem dort berufliche und private Inhalte voneinander getrennt werden. „Mobile Geräte spielen eine entscheidende Rolle im Zuge der digitalen Transformation. Umso wichtiger ist es, dass sie auch in sensiblen Umgebungen sicher genutzt werden können“, betont Sascha Lekic, Director Sales B2B IT & Mobile Communication Samsung Electronics GmbH. „Speziell in Deutschland, wo die Datensensibilität besonders hoch ist, haben wir einen großen Bedarf an Lösungen, die Android-Geräte absichern.“

Mit dem Auftritt auf der CeBIT 2015 unterstreicht Samsung einmal mehr seine Ziele im B2B-Markt. Bis 2020 soll ein wesentlicher Teil des Gesamtumsatzes mit B2B-Lösungen erwirtschaftet werden.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,186 Sekunden

I like ComputerToday