Samstag, 18. November 2017, 14:52
ComputerToday » Allgemein » Samsung unterstützt Paralympische Spiele bis 2020

Samsung unterstützt Paralympische Spiele bis 2020

Samsung Electronics setzt seine Partnerschaft mit dem Internationalen Paralympischen Komitee (IPC) bis 2020 fort. Somit gehört Samsung auch bei Pyeongchang 2018 und Tokio 2020 zu den Top-Sponsoren der Paralympischen Spiele. Neben dem Bereich Wireless Communications wird das Engagement in Zukunft außerdem noch weitere Produktkategorien umfassen.

Bereits seit den Paralympischen Spielen in Turin 2006 ist Samsung Electronics offizieller Partner des IPC in der Kategorie „Wireless Communications Equipment“. Diese enge Zusammenarbeit wird nun bis zu den Paralympischen Spielen in Tokio 2020 fortgesetzt. Darüber hinaus erweitert Samsung nach 2016 seine Unterstützung in der Kategorie „Wireless Communications Equipment and Computing Equipment“. Diese umfasst neben Smartphones und Tablets unter anderem auch Computerzubehör sowie Desktop-Drucker.

„Wir möchten den Sportlern die Möglichkeit geben, ihre Leidenschaft und ihr Engagement mit Hilfe unserer Technologien zu verbreiten und weltweit die Fans der Paralympischen Spiele zu inspirieren“, sagt Younghee Lee, Executive Vice President of Global Marketing, IT & Mobile Division bei Samsung Electronics. „Deshalb sind wir sehr stolz darauf, die Partnerschaft mit dem IPC zu verstärken und planen eine Vielzahl an Programmen mit den Athleten, um die Paralympische Idee zu fördern“, so Lee weiter.

Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees, Sir Philip Craven, sagt: „Samsung und seine mobilen Technologien haben uns während der vergangenen fünf Paralympischen Spiele das Teilen von unvergesslichen Momenten ermöglicht. Durch eine Vielzahl von Kampagnen haben die Fans einen Einblick in den Alltag der Sportler vor und während der Spiele erhalten. Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, auch weiterhin gemeinsam mit Samsung die Menschen dazu zu inspirieren, sich der Paralympischen Bewegung anzuschließen.“

Samsung zeigt vielseitiges Engagement für die Paralympischen Spiele

Gemeinsam mit dem IPC ist es Samsung ein Anliegen, die Leidenschaft der paralympischen Sportler in den Vordergrund zu stellen. Zentraler Bestandteil ist dabei die „Sport Doesn’t Care“-Kampagne, die nach dem Erfolg in London 2012 für die Paralympischen Winterspiele in Sotschi 2014 erneut aufgegriffen wurde. Mit Hilfe dieser Kampagne sowie weiterer Maßnahmen wollen Samsung und das IPC zu einem Wandel in der Wahrnehmung der paralympischen Sportler beitragen.

Samsung und das IPC werden auch das „Samsung Paralympic Blogger Programm“ fortsetzen, das den paralympischen Athleten die Möglichkeit gibt, direkt mit ihren Fans über Social-Media-Kanäle zu kommunizieren. Während London 2012 und Sotschi 2014 stattete Samsung die Sportler hierfür mit Samsung Galaxy Geräten aus, damit sie ihre persönlichen Erlebnisse in exklusiven Videoblogs aufzeichnen und teilen konnten. In Sotschi 2014 kam außerdem erstmals die Smartphone-App „Accessibility Map“ zum Einsatz, die Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen einen Überblick über barrierefreie Einrichtungen in ganz Russland gab sowie Orte aufzeigte, an denen sie paralympischen Sport betreiben können.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,340 Sekunden

I like ComputerToday