Donnerstag, 19. Juli 2018, 17:26
ComputerToday » Thema » Telekom » Telekom setzt Weiterentwicklung der Geschäftskundensparte fort

Telekom setzt Weiterentwicklung der Geschäftskundensparte fort

Telekom Logo

Die Deutsche Telekom setzt die Weiterentwicklung der Sparte “Geschäftskunden” fort und stärkt die unternehmerischen Verantwortlichkeiten in Produktsparten. Drei operative Geschäftsführungsbereiche betreuen ab sofort die Großkunden des Konzerns unter dem Dach von T-Systems: die Digital Division, die IT (Information Technology) Division und die TC (Telecommunications) Division. Jede Division adressiert eigene Wachstumsfelder von der Entwicklung über den Vertrieb bis zur Bereitstellung mit durchgängiger Verantwortung von Ende zu Ende.

Patrick Molck-Ude – bisher Telekom Deutschland – wird die neu geschaffene TC-Einheit leiten, Ferri Abolhassan übernimmt das IT-Geschäft und für den neuen Geschäftsbereich Digital Division kommt Anette Bronder, bisher bei Vodafone Director Group Technology Enterprise Solutions, zu T-Systems.

“Mit der neuen Aufstellung in drei Produktsparten untermauern wir den Führungsanspruch der Deutschen Telekom bei Geschäftskunden in Europa”, sagt Telekom-Vorstand und T-Systems-Chef Reinhard Clemens. “Jede Division steht vor anderen Herausforderungen und bekommt jetzt die volle unternehmerische Verantwortung, um Kundennachfragen wettbewerbsfähig und wirtschaftlich zu bedienen.” Während IT-Kunden bei der Verlagerung in die Cloud von globalen Skaleneffekten bei Betriebs-, Rechen- und Speicherleistung profitieren, geht es im TK-Geschäft um den Umstieg auf schnelle IP-Netze, Produktentwicklungen für Cloud Services und Kooperationen mit lokalen Netzanbietern auf der ganzen Welt. Und für ausgesuchte Wachstumsfelder der digitalen Wirtschaft hat T-Systems die neue Digital Division gegründet.

Patrick Molck-Ude, Geschäftsführer der TC-Division

Patrick Molck-Ude, Geschäftsführer der TC-Division

Bei der Besetzung der Führungspositionen setzt die Telekom auf “starke Leute”, so Telekom-Chef Tim Höttges, die zum Teil aus dem Konzern, zum Teil aber auch von außen aus der Branche kommen: “Durch Wechsel innerhalb des Konzerns fördern wir Verständnis und Zusammenarbeit über unsere Geschäftseinheiten hinweg, das ist mir besonders wichtig”, so Höttges. “Wir ergänzen die eigene Expertise, wo nötig, aber auch durch externe Leistungsträger. So erzielen wir die ideale Kombination aus Fach-, Markt- und Unternehmenskenntnis.”

Die TC-Einheit wird Patrick Molck-Ude (48) verantworten, bisher Leiter Vertrieb und Service Geschäftskunden bei der Telekom Deutschland. “Durch seine langjährige Konzernzugehörigkeit hat Patrick das notwendige Branchen-Know-how, verfügt über Erfahrung mit internationalen Projekten und kennt den Bedarf von Geschäftskunden nach Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand”, sagt Reinhard Clemens. Die TC Division wird die Telekommunikationsaktivitäten mit größerer Reichweite in Deutschland und international ausbauen und die Geschäftsabläufe aller beteiligten Konzerneinheiten der Telekom verzahnen. Clemens will bei Mobilfunk, bei Festnetzleistungen und bei der Verknüpfung von beiden mit international einheitlichen Angeboten, innovativen Produktentwicklungen und attraktiven Preisen für Geschäftskunden punkten.

Die IT Division wird Ferri Abolhassan (50) leiten. Er war zuvor bei T-Systems für die Produktion verantwortlich und hat mit einem breit angelegten Qualitätsprogramm die Kundenzufriedenheit maßgeblich gesteigert (84 Tri*M Indexpunkte). Die IT Division bedient die Nachfrage nach klassischen IT-Dienstleistungen, Systemintegration und Outsourcing. Wachstumstreiber für T-Systems in diesem IT-Geschäft ist die über zehn Jahre aufgebaute Transformationskompetenz, mit der die Telekom-Tochter große Unternehmen in die Cloud bringt.

Die neue Digital Division wird Anette Bronder (47) als Geschäftsführerin leiten. Bronder war zuletzt Director Group Technology Enterprise Solutions bei Vodafone Group Services mit Sitz in London. In dieser Funktion war sie weltweit für die Implementierung von Produktlösungen für Mobilfunk und Festnetz, M2M und Big Data bei Geschäftskunden verantwortlich. T-Systems-Chef Reinhard Clemens betont: “Sie ist eine erstklassige Führungskraft in den Zukunftsfeldern, für die wir die Digital Division aufbauen. Und sie kennt die internationale Arbeit mit Geschäftskunden genau. Ich freue mich sehr, sie an Bord zu haben.” Die Digital Division wird Unternehmen bei ihren Digitalisierungsstrategien unterstützen. Sie entwickelt hochskalierbare, plattformbasierte und standardisierte Produkte und vermarktet diese in voller unternehmerischer Verantwortung.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,189 Sekunden

I like ComputerToday