Montag, 18. Juni 2018, 02:16
ComputerToday » Thema » TP-Link

Kategorie: TP-Link

Firmware-Update für TP-Link Archer VR200v

TP-Link Archer VR200v

Anwender der All-in-One-Lösung Archer VR200v können sich jetzt freuen. Der (Fast-) Alleskönner kombiniert Vectoring-fähiges VDSL2-Modem, DECT-Telefonanlage sowie zwei RJ11-Ports für analoge Telefone, Gigabit-Router und AC750-Dualband-WLAN in einem Gerät. Dank aktualisierter Firmware wartet er nun mit einer Vielzahl von Neuheiten und Verbesserungen auf.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kostenlose Hotspots abmahnsicher einrichten

Bringt mehr Leistung: Switch TL-SG1008P mit acht Ports

Freies und kostenloses WLAN in Café, Bar oder Restaurant? Hierzulande leider oft Fehlanzeige. Schuld daran ist die so genannte Störerhaftung: Betreiber von Hotspots haften für Rechtsverstöße, die über ihre Anschlüsse erfolgen. Dies macht Deutschland im internationalen Vergleich bei öffentlichen Hotspots zum Entwicklungsland.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

TP-Link HA100: Bluetooth-Streaming zu Lautsprecher oder Musikanlage

TP-Link HA100 Bluetooth-Musikempfänger

Mit dem Musikempfänger HA100 von TP-LINK lassen sich über Bluetooth heiße Rhythmen und angesagte Sounds vom smarten Endgerät ganz einfach in Lautsprecher oder Musikanlage streamen. Smartphone oder Tablet können geeignete Anlagen auch über Bluetooth steuern.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Cloud-Gaming im Check

Vor- und Nachteile von Cloud-Gaming

Mitte März dieses Jahres erlitten einige GTA 5 Fans einen kleinen Schock: Das beliebte Online Game war offline. Durch anhaltende Wartungsarbeiten waren die Server der Open-World-Action nicht mehr erreichbar. Ob Xbox One, PS4, Xbox 360 oder PlayStation 3 – alle Plattformen hatten unter den Optimierungsarbeiten von Rockstargame zu leiden.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

TP-LINK im globalen WLAN-Markt weiter führend

TP-LINK baut seine Führungsrolle im weltweiten WLAN-Markt weiter aus. Gemessen an den ausgelieferten Stückzahlen hat der international agierende Hersteller von Netzwerkprodukten einen Marktanteil von 49,25 Prozent. Das belegt der aktuelle IDC Worldwide Quarterly WLAN Tracker Report für das zweite Quartal 2014. Im Vergleich zum vorherigen Bericht entspricht das einer Steigerung von fast 11 Prozent.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

IFA 2014: TP-LINK bringt 750 Mbit WLAN-Erweiterung

AC750-Dualband-WLAN-Repeater

TP-LINK stellt auf der IFA den neuen AC750-Dualband-WLAN-Repeater RE200 vor. Dieser funkt nach dem neuen AC-WLAN-Standard und erreicht Datenraten von bis zu 300 Mbit/s auf dem 2,4 GHz- und 433 Mbit/s auf dem 5 GHz-Kanal – simultan. Der kleine Helfer lässt sich in die Steckdose einstecken und erweitert die Reichweite der bestehenden Netzwerke in Wohnungen, Hotels oder Büros.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

TP-LINK Powerline-Adapter mit 1.200 Mbit/s auf der IFA 2014

TP-LINK Powerline-Adapter-KIT TL-PA8030PKIT

Auf der diesjährigen IFA stellt TP-LINK, der Anbieter von Netzwerkprodukten, das Powerline-Adapter-KIT TL-PA8030PKIT vor. Jeder der beiden Adapter bietet mit bis zu 1.200 Mbit/s die zurzeit schnellste Powerline-Geschwindigkeit. Möglich macht das die Multiple Input Multiple Output-Technologie (MIMO). Basierend auf dem neuesten Homeplug AV2-Standard liefert das Gerät über die bestehende Stromleitung einen Datendurchsatz im Gigabit-Bereich.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

TP-LINK auf der IFA 2014

TP-LINK Archer C9

Zum dritten Mal präsentiert TP-LINK seine neuen Lösungen auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (05.09. – 10.09.2014). Auf mittlerweile 200 qm Ausstellungsfläche zeigt der Netzwerkhersteller Highspeed-Produkte der Extraklasse, zum Beispiel den AC1900-Dualband-Gigabit-WLAN-VoIP-VDSL2-Modemrouter Archer VR900v, das AV1200-Gigabit-Powerline-Adapter KIT TL-PA8030PKIT und den AC750-Dualband-WLAN-Repeater RE200.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Der ideale Standort für den Router

WLAN-Netze haben es nicht leicht: Immer steht etwas im Weg, Funklöcher oder Mauern behindern das Signal oder die Endgeräte sind einfach zu weit weg. Diese Störfaktoren beeinflussen die Reichweite sowie die Stabilität der Internetverbindung und rufen schnell Frustration bei Anwendern hervor. Oft lassen sich aber solche Probleme schon mit wenigen Handgriffen lösen. Zum Beispiel, wenn der Nutzer den Router an eine andere Stelle in der Wohnung oder im Büro platziert.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Seitenaufbau: 0,426 Sekunden

I like ComputerToday