Donnerstag, 24. Mai 2018, 15:34
ComputerToday » Multimedia » Audio » MP3 » TP-Link HA100: Bluetooth-Streaming zu Lautsprecher oder Musikanlage

TP-Link HA100: Bluetooth-Streaming zu Lautsprecher oder Musikanlage

TP-Link HA100 Bluetooth-Musikempfänger

Mit dem Musikempfänger HA100 von TP-LINK lassen sich über Bluetooth heiße Rhythmen und angesagte Sounds vom smarten Endgerät ganz einfach in Lautsprecher oder Musikanlage streamen. Smartphone oder Tablet können geeignete Anlagen auch über Bluetooth steuern. Dies funktioniert über eine Distanz von 20 Metern und für alle Smartphones und Tablets, gleich ob iOS-, Android- oder Windows-basiert.

Für das Streamen braucht der Anwender nicht einmal eine Docking-Station; er kann, während er seinen Lieblingssong hört, nebenbei wie gewohnt sein Smartphone nutzen. Geeignet ist der Musikempfänger für alle Bluetooth-Geräte, die Musik wiedergeben können. Dank NFC-Funkstandard (NFC = Near Field Communication) kann blitzschnell die Verbindung zum HA100 aufgebaut werden. An Musikanlagen lässt sich der HA100 über einen 3,5 mm-Stecker oder über den RCA-Eingang anschließen. Im Handel ist der HA100 für 19,90 Euro (UVP) inkl. MwSt. erhältlich.

Einsatzvielfalt ist Trumpf

TP-LINKs Musikempfänger lässt sich vielseitig nutzen. So ermöglicht der HA100 etwa die Wiedergabe von Spotify direkt auf Fernsehgerät oder Stereoanlage – und zwar auch dann, wenn diese keinen Internetzugang über das WLAN haben. Anwender von Sonos-Lautsprechern sowie Musikliebhaber mit mobilen Android- oder Windows-Geräten können sich freuen: Mit dem HA100 haben sie schon jetzt Zugriff auf den neuen Dienst Apple Music. Auch Musikfreunden, die ein Android- oder Windows-basiertes Smartphone besitzen und sich zu Hause zum Beispiel über einen AV-Receiver von Onkyo oder Denon beschallen lassen, wird der HA100 nützliche Dienste erweisen. Er kann hier eine Docking-Station ersetzen, denn die Hersteller dieser Receiver bieten bislang lediglich Docking-Stations für iPhones an. Auch im Auto erweist sich der Empfänger als nützlicher Helfer, wenn dort ein älteres oder preisgünstiges Radio eingebaut ist, das nur über einen Line-In Eingang verfügt. Anstatt das Handy per Kabel mit dem Autoradio zu verbinden, kann der Fahrer den Musikempfänger an diesen Eingang anschließen. Dann verbindet sich das Handy schnurlos und automatisch mit dem Autoradio, sobald die Zündung an ist.

Schnell verbunden

User, deren Endgerät NFC unterstützt, können dort einfach das NFC-Tag antippen, um die Geräte miteinander zu verbinden. Alternativ aktivieren sie Bluetooth an ihrem Gerät und bauen eine manuelle Verbindung zum HA100 auf. Dieser merkt sich bis zu acht Bluetooth-Geräte, mit denen er zuletzt kommuniziert hat. Das heißt, er verbindet sich später automatisch mit den Endgeräten des Anwenders.

Steckbrief: HA100 auf einen Blick

  • Schnittstellen: 1 Micro-USB-Anschluss1 3,5 mm-AUX-Anschluss
  • Stromversorgung: 5V/1A über USB
  • WLAN-Funktionen: Bluetooth-Reichweite: bis zu 20m, Bluetooth-Version 4.1
  • Packungsinhalt: Spannungsadapter, 3,5mm-AUX-Kabel, 3,5mm-RCA-Kabel, NFC-Tag, Schnellanleitung zur Installation
  • Abmessungen: 66,5 x 60,5 x 18,5 mm
Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,367 Sekunden

I like ComputerToday