Google Ranking berücksichtigt Optimierung für Mobilgeräte

Das haben wir alle schon einmal erlebt: Man surft mit dem Mobiltelefon im Internet und ruft eine Website auf, nur um dann festzustellen, dass sie schwer zu lesen und nur unter großen Schwierigkeiten zu navigieren ist, weil sie nicht für die Bildschirmgröße von Mobilgeräten optimiert wurde. Da immer mehr Menschen bevorzugt ihr Smartphone nutzen, um das Internet zu durchsuchen, möchte Google sicherstellen, dass ihr mit Google Inhalte findet, die nicht nur relevant und aktuell sind, sondern auch auf den kleineren Bildschirmen von Mobilgeräten gut zu lesen und zu navigieren sind.

Eine fehlende Optimierung für Mobilgeräte ist auch für die Betreiber von Websites ein Nachteil: Häufig verlassen Besucher eine Website, weil diese nicht für Mobilgeräte optimiert ist. Umfragen haben ergeben, dass 74 Prozent der Nutzer eine Website erst erneut besuchen, wenn Sie für Mobilgeräte optimiert ist.

Deshalb werden Webmaster dazu ermutigt, ihre Websites ohne Stolperfallen für Mobilgeräte zu erstellen, – wie etwa ein zu kleiner Text oder ein schwer zu navigierendes Format – um Besuchern auch auf Mobilgeräten ein ansprechendes Erlebnis auf ihren Websites zu ermöglichen. Im vergangenen Dezember wurde das „Für Mobilgeräte“-Label vorgestellt, das Nutzern anzeigt, wenn ein Link in den Suchergebnissen auf eine Website verweist, die für Mobilgeräte optimiert ist. Außerdem wurden Ressourcen zur Verfügung gestellt, um Webmastern zu helfen, ihre Websites für Mobilgeräte zu optimieren. Nun wird eine Änderung umgesetzt, die bereits vor zwei Monaten angekündigt wurden. Mit dem neuen Ranking der Suchergebnisse auf Mobiltelefonen wird ab sofort berücksichtigt, ob eine Website für Mobilgeräte optimiert ist oder nicht.

Dabei ist wichtig , dass dies nur eines von insgesamt mehr als 200 Kriterien ist, die herangezogen werden, um die Relevanz von Suchergebnissen zu bewerten. Nicht für Mobilgeräte optimierte Websites werden also in der mobilen Suche nicht komplett aus den Suchergebnissen verschwinden. Wenn eine Website wirklich relevante Inhalte für den Nutzer bietet, wird sie auch weiterhin ein hohes Ranking erhalten.

Das Ranking in der mobilen Suche berücksichtigt ab sofort, ob eine Website für Mobilgerät optimiert ist und bewertet positiv, wenn Websites das richtige Format für Mobiltelefone (Beispiel auf der rechten Seite) aufweisen.
Das Google Ranking in der mobilen Suche berücksichtigt ab sofort, ob eine Website für Mobilgerät optimiert ist und bewertet positiv, wenn Websites das richtige Format für Mobiltelefone (Beispiel rechts) aufweisen.

Wenn ihr also auf eurem Smartphone die Google-Suche nutzt, könnt ihr jetzt noch einfacher hochwertige und relevante Ergebnisse auf Websites finden, die ohne umständliches Zoomen oder Bildschirmtippen gut lesbar sind, deren Schaltflächen weit genug auseinander liegen und auf denen sich keine nicht abspielbaren Inhalte oder horizontales Scrollen finden. In den zwei Monaten, seit wir diese Änderung angekündigt haben, hat sich der Anteil an Websites, die für Mobilgeräte optimiert sind, bereits um 4,7 Prozentpunkte erhöht.

Die gute Nachricht ist, dass eine Optimierung weder teuer noch zeitaufwändig sein muss: sie kann so einfach sein, wie das Anpassen von Website-Einstellungen oder die Auswahl eines Designs, das euch gefällt. Und auch wenn ihr euch entscheidet, euren Internetauftritt zu überarbeiten, lässt sich die Unternehmenswebsite einer kleinen Firma mit 10 bis 20 Unterseiten innerhalb eines Tages überarbeiten.

Webmaster können feststellen, ob ihre Website für Mobilgeräte optimiert ist, indem sie einzelne Seiten mit dem Test auf Optimierung für Mobilgeräte oder die gesamte Website mit dem Bericht zur Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten in den Webmaster-Tools prüfen. Sobald eine Website für Mobilgeräte optimiert ist, wird Google diese Website automatisch neu indexieren (Webmaster können den Prozess über Abruf wie durch Google mit der Funktion „An den Index senden“ auch selbst anstoßen).

error

I like ComputerToday