Dienstag, 20. November 2018, 00:39
ComputerToday » Archiv für Redaktion

Autoren-Archiv: Redaktion

LG hat die neueste Variante seines Smartphone-Flaggschiffs LG G4 vorgestellt

LG G4s

LG Electronics (LG) hat die neueste Variante seines Smartphone-Flaggschiffs LG G4 vorgestellt. Das LG G4s[i] übernimmt die besten Leistungsmerkmale und Funktionen des LG G4 und geht keine Kompromisse ein bei Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit. LG wird das G4s im August in Deutschland auf den Markt bringen. Details zu Bezugsquellen und Preisen macht das Unternehmen zum Zeitpunkt der Verfügbarkeit bekannt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Lexmark präsentiert Perceptive Checklist Capture

Lexmark stellt die neue Lösung Perceptive Checklist Capture vor, die eine automatisierte Erfassung zusammengehöriger Dokumente und Daten von Desktop-PCs, Mobilgeräten und Smart-MFPs (Multifunktionsgeräte) ermöglicht. Dadurch wird der Prozess der Erfassung beschleunigt und Knowledge Worker können sich stärker auf Kundenbetreuung und Compliance-Aspekte konzentrieren. Da der Anteil falsch abgelegter oder falsch einsortierter Inhalte verringert und manuelle Eingriffe minimiert werden, verbessert Perceptive Checklist Capture auch die Genauigkeit.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

JVC: Bluetooth Kopfhörer mit Club Sound Tuning

ha-sbt200x

Echten Club Sound zu Hause oder unterwegs? Kein Problem! Der HA-SBT200X, JVCs Topmodell der Xtreme Xplosive-Kopfhörer aus der brandneuen Club Sound-Serie, ist maßgeschneidert für Musikfans, die dynamische Beats, präzise Mitten und satte Bässe überall hautnah erleben wollen. Die integrierte Bluetooth-Technologie und die direkt im Hörer befindliche 1-Tasten-Fernbedienungs- & Mikrofoneinheit weist den Bügelkopfhörer als perfekten Partner für Smartphones & Co aus. Sein markantes Design in Piano-Finish macht ihn nicht nur zum Trendsetter, sondern signalisiert auch Qualität und Klasse.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kaspersky Lab: Über 100 Millionen Adware-Alarme in Deutschland

Ob Mac, Android oder PC, vor Adware [1] bleibt kein Internetnutzer verschont. Allein in Deutschland identifizierte Kaspersky Lab zwischen April und Juni über 100 Millionen Adware-Alarme. Doch wann gilt eine Adware als schädlich? Über welche Wege fangen sich Nutzer lästige Werbeprogramme und Toolbars ein? Und wie kann man sich vor einer unautorisierten Installation schützen?

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

12 Start-ups nehmen am Inkubationsprogramm von Intel, Cisco und Deutsche Telekom zum Internet der Dinge teil

Von den mehr als 300 Bewerbern haben sich zwanzig Start-ups aus dreizehn Ländern qualifiziert. Sie trafen in Krakau/Polen auf über 100 internationalen Mentoren, Experten und Unternehmern. Die Siegerteams wurden nach fünf arbeitsintensiven Tagen mit Mentoring-Veranstaltungen, Workshops und Pitch-Präsentationen während der Challenge Up! Acceleration Week vom 5. bis 10. Juli gekürt. Im Rahmen der Veranstaltungen sollten die Firmengründer Unterstützung bei der Skalierung ihrer Geschäftsideen für einen schnellen und erfolgreichen Markteintritt erhalten.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

IBM Research Allianz: Erste Test-Chips in 7-nm-Technologie produziert

Im Rahmen einer Forschungsallianz von IBM Research mit GLOBALFOUNDRIES, Samsung und dem College of Nanoscale Science and Engineering der State University of New York Polytechnic Institute (SUNY) gelang es den Wissenschaftlern erstmals, Test-Chips mit funktionstüchtigen Transistoren in der 7-Nanometer (nm)-Technologie herzustellen. Dieser Meilenstein könnte es ermöglichen, mehr als 20 Milliarden Transistoren auf einen Chip von der Grösse eines Fingernagels zu verbauen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Epson WorkForce Pro Schwarzweiß-Drucker – Sparsame und zuverlässige DIN A4-Tintendrucker

Epson WorkForce Pro WF-M5x90er Schwarzweiß-Drucker

Epson stellt mit seinen neuen WorkForce Pro WF-M5190DW und WorkForce Pro WF-5690DWF zwei neue DIN A4 Schwarzweiß-Drucker vor. Dank ihres geringen Stromverbrauchs druckt diese Serie besonders umweltfreundlich. Außerdem reduziert sie durch ihre Zuverlässigkeit Ausfallzeiten.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Netzwerksicherheit: Serviceplan Gruppe sichert Daten mit der SuperMassive-9600 von Dell

Die Serviceplan Gruppe™, die größte inhabergeführte Werbe- und Kommunikationsagenturgruppe Europas mit Sitz in München, setzt in Sachen Sicherheit ganz auf Dell. Als zentrale Netzwerksicherheitsplattform nutzt das Unternehmen nun die Dell SuperMassive 9600. Die Appliance sichert das gesamte Netz der Agenturgruppe mit ihren weltweit 31 Standorten und zurzeit über 1.900 Mitarbeitern.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Hama: Smartphone-Taschen “Clutch” in zwei Größen

Hama Smartphone-Tasche Clutch

Handtasche, Geldbeutel, Handy, Schlüssel, Taschentücher. Die Frau von heute läuft bisweilen mit ihrem halben Hausrat durch die Gegend. Hama bringt mit der Smartphone-Tasche „Clutch” jetzt eine Symbiose aus Handyhülle und Geldbörse auf den Markt, die zumindest Smartphone, Geldscheine und Plastikkarten beisammen lässt. Die Taschen gibt es in zwei Größen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

FUJIFILM FUJINON XF16mm F1.4 R WR vor – lichtstarkes und wettergeschütztes Weitwinkelobjektiv

FUJINON XF16mm F1.4 R WR

Das neue “FUJINON XF16mm F1.4 R WR” von FUJIFILM ist ein lichtstarkes, wettergeschütztes Weitwinkelobjektiv für die spiegellosen Systemkameras der X-Serie. Die neue Festbrennweite der XF-Objektivserie verfügt über eine Brennweite von 16mm (24mm äquivalent zu KB).

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Google AdSense Werbebanner für Cyberattacken missbraucht

Angreifer haben das Google AdSense Werbenetzwerk zur Verbreitung von Schadprogrammen an Millionen Internetnutzer missbraucht. Der G DATA Exploit-Schutz wehrte die Attacken sofort ab und schützte Anwender vor einer Infektion ihrer Computer. Grund für diese Angriffe war ein kompromittierter Zulieferer für das Werbenetzwerk. Die Angreifer verwendeten ein Exploit-Kit, dass unter anderem eine Sicherheitslücke im Adobe Flash Player ausnutzt. Diese Schwachstelle war bei vielen Computern noch nicht geschlossen, obwohl ein offizieller Patch vorhanden ist. Die G DATA SecurityLabs haben eine Analyse veröffentlicht, der diese Cyberattacke ausführlich beleuchtet.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Digitale Angriffe: Automobilbau, Chemieindustrie und Finanzwesen am häufigsten betroffen

Gut die Hälfte (51 Prozent) aller Unternehmen in Deutschland ist in den vergangenen zwei Jahren Opfer von digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Das hat eine Studie des Digitalverbands BITKOM ergeben. Für die Studie wurden Geschäftsführer und Sicherheitsverantwortliche von 1.074 Unternehmen repräsentativ befragt. Es handelt sich um die bislang umfassendste empirische Untersuchung dieses Themas. Der am stärksten gefährdete Wirtschaftszweig ist die Automobilindustrie mit 68 Prozent betroffenen Unternehmen. Es folgen die Chemie- und Pharma-Branche mit 66 Prozent sowie Banken und Versicherungen mit 60 Prozent.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

VW GTI Supersport Vision Gran Turismo – exklusiv für die Playstation®3

VW GTI Supersport Vision Gran Turismo

Volkswagen erweitert seinen GTI-Fuhrpark und schickt einen neuen Supersportler auf die virtuelle Rennstrecke. Unter der Haube des GTI Supersport röhrt ein 503 PS starker VR6 TSI-Motor mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Das Design des Flitzers lässt die Volkswagen-Ikone mit purem Rennsport verschmelzen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Mobile-Banking wird durch Cyberkriminelle verstärkt ins Visier genommen

34 Prozent aller Online-Banking-Kunden nutzten 2014 laut einer Umfrage der Initiative D21 ein Smartphone oder Tablet für ihre Finanzgeschäfte. Insgesamt haben 60 Prozent aller Bankkunden Interesse an Mobile-Banking (Quelle: Roland Berger). Dieser Trend ruft auch Cyberkriminelle auf den Plan, die mit spezieller Schadsoftware Android-Nutzer ins Visier nehmen, um sensible Banking-Daten auszuspähen – so die Einschätzung der G DATA Sicherheitsexperten im aktuellen Mobile Malware Report.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

7 Millionen abgewehrte Erpresser-Angriffe auf Kaspersky-Kunden im Jahr 2014

In vielen Ländern fallen immer mehr Nutzer sogenannter Verschlüsselungs-Schadsoftware zum Opfer. Bei Verschlüsselungs-Schadsoftware (auch Ransomware oder Erpresser-Software) handelt es sich um Programme, die wichtige Daten auf infizierten Computern verschlüsseln und anschließend ein Lösegeld für die Entschlüsselung verlangen. Im Jahr 2014 wurden sieben Millionen solcher Angriffsversuche, allein auf Kaspersky-Nutzer, abgewehrt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

IBM Studie: Mangelhafter Schutz bei mobilen Geräten

Eine gemeinsame Studie von IBM (NYSE: IBM) und dem Ponemon Institut kommt zum Ergebnis, dass mobile Applikationen und Geräte gravierende Sicherheitsmängel aufweisen. Fast 40 Prozent der größeren Unternehmen, darunter viele aus der Fortune-500-Liste, kümmern sich zu wenig um die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen bei der Entwicklung mobiler Apps für ihre Kunden. Zudem sind sowohl die unternehmenseigenen mobilen Geräte wie auch private Geräte der Mitarbeiter, die für Geschäftszwecke genutzt werden, zu wenig geschützt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Seitenaufbau: 0,217 Sekunden

I like ComputerToday