Sony Mobile zeigt neue Wearables, Smartphones und Tablets

Die Branche trifft sich in Berlin zur diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA). In diesem Umfeld präsentiert Sony Mobile Communications sich und seine neuen Modelle einem breiten Publikum. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Neuheiten Xperia Z3, dem neuen Smartphone-Flaggschiff, seinem kompakten Bruder, dem Xperia Z3 Compact, sowie dem 8″ Xperia Z3 Tablet Compact. Neben der neuen Xperia Z3 Serie werden auch die jüngsten Mitglieder der SmartWear-Familie, das SmartBand Talk und die SmartWatch 3, vorgestellt. Und um das Produktfeuerwerk abzurunden, enthüllt Sony Mobile noch das Xperia E3 als attraktives Einsteiger-Smartphone mit LTE.

Xperia Z3, das Flaggschiff für Pioniere

Das Xperia Z3 ist das neue Smartphone-Flaggschiff von Sony. Es sticht sofort ins Auge und überzeugt neben seiner 7,4 mm schlanken Linie auch mit einem hochwertigen Aluminiumrahmen und der eleganten Form im OmniBalance Design.

Doch nur schön sein reicht dem neuen Smartphone von Sony nicht: Das 152 g leichte Gerät macht dank IP65/68[1] Zertifizierung auch im staubigen Terrain oder unter Wasser eine gute Figur. Die 20,7 Megapixel-Kamera erweitert mit einer Lichtempfindlichkeit von ISO 12800 die fotografischen Möglichkeiten, speziell bei widrigen Lichtverhältnissen. Und mit Hilfe von SteadyShot und Active Mode sind die Zeiten verwackelter Videoaufnahmen vorüber – selbst bei höchster Auflösung von 4K.

Die aufgenommenen Bilder und Filme können auf dem beeindruckenden, 600 Candela hellen 5,2″ (13,2 cm) Full-HD-TRILUMINOS-Display bestaunt werden. Neben der X-Reality for mobile Bildverbesserung von Sony sorgt der neue Super-Vivid-Mode auch im Sonnenschein für die volle Leuchtkraft der Aufnahmen.

Angetrieben wird das Technik-Highlight von einem 2,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor (Qualcomm Snapdragon 801) mit 3 GB Arbeitsspeicher. Der 3.100 mAh-Akku mit überarbeitetem STAMINA-Modus hilft dem Xperia Z3, bei normaler Nutzung[2] bis zu 48 Stunden lang ohne Aufladen durchzuhalten. Auf den Markt kommt das Smartphone mit der jüngsten Generation Android 4.4 (KitKat).

Speziell für Musikfreunde bringt das Xperia Z3 noch einige spannende Funktionen mit auf den Markt. Beispielsweise einen Hi-Res unterstützenden Audiozweig, der die Vorteile hochauflösender Musik auch zu Gehör bringt. Bei normalen, meist stärker komprimierten Musik-Dateien – wie MP3 – sorgt die Sony Audiotechnologie DCEE HX für eine deutliche Verbesserung der Klangqualität. Für gute Beschallung bei der Nutzung ohne Kopfhörer sorgen zwei kräftige, nach vorn gerichtete Stereolautsprecher – ideal zum Spielen oder für das Videoschauen zwischendurch. Das Xperia Z3 soll zum Ende des dritten Quartals in den Farben Weiß, Schwarz, Kupfer und Silbergrün für voraussichtlich 649,- EUR (UVP) erhältlich sein.

Xperia Z3 Compact – Nur äußerlich klein

Zusammen mit dem Xperia Z3 wird auch dessen kleiner Bruder zur IFA vorgestellt: das Xperia Z3 Compact. Das “klein” bezieht sich rein auf das Äußerliche. Das 8,6 mm schlanke, kompakte Smartphone mit seinem 4,6″ (11,7 cm) großen HD-TRILUMINOS-Display bietet kompromisslos alle Features, die der große Bruder auch mitbringt. Das reicht von der gleichen Android-Plattform 4.4 (KitKat) über den 2,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor bis hin zur 20,7 Megapixel-Kamera inklusive 4K-Videoaufnahmefunktion – zum ersten Mal in einem kompakten Smartphone.

Auch das Xperia Z3 Compact überzeugt den Nutzer mit beeindruckenden Klangeigenschaften. Es übernimmt die Audio-Technologien des Xperia Z3 und unterstützt ebenso Kopfhörer mit digitaler Geräuschminimierung (DNC) sowie das ansteckbare Stereo-Mikrofon STM10.

Neben der Größe des Displays ist auch der Akku an das kompaktere Maß angepasst. Dessen 2.600 mAh-Akku sorgen zusammen mit dem überarbeiteten STAMINA-Modus für bis zu zwei Tage durchschnittlichen Betrieb des 129 g leichten, kompakten Kraftpakets.Auch das Xperia Z3 Compact scheut trotz seines bestechend attraktiven Designs mit dem Liquid Reflection Frame in Milchglasoptik nicht den Einsatz im Freien. Mit gehärtetem Mineralglas auf beiden Seiten und IP65/68 Zertifizierung für den besten Staub- und Wasserschutz ist es gut gerüstet, um auch mal kurz abtauchen zu können. Das Xperia Z3 Compact soll zum Ende des dritten Quartals in den Farben Weiß, Schwarz, Meergrün und Mandarinrot für voraussichtlich 499,- EUR (UVP) erhältlich sein.

Xperia Z3 Tablet Compact – Für alle Multitasker

Neben den beiden neuen Z3 Smartphones gibt es für alle Multitasker noch einen weiteren Höhepunkt zur IFA.
Mit dem Xperia Z3 Tablet Compact betritt das erste 8″ (20,3 cm) Tablet von Sony die Bühne. Die taschenfreundliche, aber dennoch großzügige Bildschirmdiagonale mit Full-HD-Auflösung bietet Platz für alle Inhalte, die das Herz begehrt. Auch hier sorgt der 2,5 GHz Quad-Core-Prozessor Snapdragon 801 von Qualcomm mit 3 GB Arbeitsspeicher dafür, dass alle Inhalte jederzeit ruckelfrei geladen werden können. Dank LTE ist es immer mit Höchstgeschwindigkeit im mobilen Internet unterwegs. Und der 4.500 mAh-Akku sorgt in Kombination mit dem überarbeiteten STAMINA-Energiesparmodus für bis zu 13 Stunden Videogenuss am Stück.

Auch das Tablet beeindruckt mit mehr als Display und der Ausdauer: Mit an Bord ist eine 8 Megapixel-Kamera mit lichtempfindlichem Exmor RS for mobile Sensor inklusive verschiedener unterhaltsamer Kamera-Apps. Designfreunde können sich auf ein reduziertes und elegantes OmniBalance Design freuen. Das Xperia Z3 Tablet Compact ist ein Augen- und Handschmeichler – nicht zuletzt durch seine schlanke Linie von 6,4 mm und das Gewicht von nur 270 g. Die IP65/68 Zertifizierung sorgt dafür, dass es auch in nasser oder staubiger Umgebung ein guter Begleiter ist. Das Xperia Z3 Tablet Compact in der LTE-Version mit 16 GB internem Speicher soll zum Ende des dritten Quartals in den Farben Weiß und Schwarz für voraussichtlich 499,-EUR (UVP) erhältlich sein.

PS4 Remote Play für die Action-Fans

Neben den genannten technischen Raffinessen haben die drei Geräte der neuen Xperia Generation von Sony noch eine weitere Gemeinsamkeit. Xperia Z3, Xperia Z3 Compact und Xperia Z3 Tablet Compact unterstützen das PlayStation 4 Remote Play. Diese neue Technologie ermöglicht es dem Nutzer, auch abseits der PlayStation im Wohnzimmer seine Lieblingsspiele zu genießen.

Befinden sich die Konsole und das Smartphone oder Tablet im selben WLAN-Netzwerk, so kann der Nutzer zum Weiterspielen quasi nahtlos zwischen den Geräten hin und her wechseln oder Zusatzinhalte im Zweitbildschirm anzeigen lassen. Die Xperia Z3 Serie bietet darüber hinaus sogar die Möglichkeit, den DualShock 4 Controller der PlayStation 4 direkt anzuschließen, um das Spielerlebnis noch einmal zu verstärken. Eine Runde zocken im Garten oder in der Badewanne? Mit den neuen Geräten der Z3 Serie von Sony und PS4 Remote Play ist das kein Problem.

Xperia E3 – Nicht für alle, aber für alle Cleveren.

Xperia E3Das Xperia E3 macht es schlau: Es bietet alles, was ein schnelles LTE-Smartphone heute braucht, und das zu einem attraktiven Preis. Das schicke Design des Xperia E3 fällt auf und sticht sofort ins Auge. Auf seinem 4,5″ (11,4 cm) großen IPS-Display aus kratzfestem Mineralglas können alle Inhalte brillant und farbecht betrachtet werden. Dank LTE ist auch ruckelfreies Videostreaming im Internet selbstverständlich. Die integrierte 5 Megapixel-Kamera hält jeden Moment gestochen scharf fest – praktische Funktionen wie die Timeshift-Bildfolge, die 31 Aufnahmen innerhalb von zwei Sekunden schießt, sorgen dafür, dass einem keiner davon entgeht.

Mit an Bord hat das Xperia E3 einen 1,2 GHz-Quad-Core-Prozessor mit 1 GB Arbeitsspeicher. Dieser sorgt dafür, dass zum Beispiel Bedienung, Spiele oder Videowiedergabe in jeder Situation flüssig bleiben. Mit dem 2.300 mAh-Akku hält das Smartphone lange durch, unterstützt vom überarbeiteten STAMINA-Modus, der sämtliche nicht benötigten Apps im Ruhezustand stoppt und intelligent Energie spart. Das Xperia E3 soll gegen Ende des dritten Quartals in den Farben Weiß, Schwarz und Lime für voraussichtlich 179,- EUR (UVP) erhältlich sein.

SmartBand Talk SWR30 – Für alle Aktiven

Das SmartBand Talk SWR30 ist die Weiterentwicklung der auf dem MWC präsentierten ersten Generation der SmartWear Experience von Sony. Das Lifestyle-Armband hilft dem Nutzer, mehr über sich selbst und seine Gewohnheiten zu erfahren. Es hält den Nutzer auf dem Laufenden darüber, wie viele Schritte er gegangen oder gelaufen ist, welche Strecke er mit dem Fahrrad zurückgelegt hat und vieles mehr. Einstellbare Tagesziele sorgen dabei für die nötige Motivation und zeigen die Zielerreichung an. Mit der Schlafanalyse kann das smarte Armband ermitteln, wie lange Tiefschlafphasen andauern, und im passenden Moment morgens sanft wecken.

Eine Neuerung beim SmartBand Talk ist neben dem 1,4″ (3,6 cm) großen, energiesparenden E-Paper-Display die Spracheingabe und -ausgabe. Das SmartBand Talk macht es auch möglich, per Sprachausgabe Nachrichten direkt vorzulesen das Smartphone per Stimme zu bedienen und wird sogar zur Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Natürlich ist darüber hinaus die bekannte Steuerung via Berührung und Bewegung auch weiterhin möglich. Das alles funktioniert dank Staub- und Wasserschutz nach IP68 bei nahezu jeder Witterung. Das SmartBand Talk SWR30 soll im Laufe des vierten Quartals mit auswechselbaren Bändern in verschiedenen Farben wie Mandarinrot oder Meergrün für etwa 150,- EUR (UVP) erhältlich sein.

SmartWatch 3 SWR50 – Nicht für alle, aber für alle Überblicker

SmartWatch 3Die SmartWatch 3 SWR50 hilft dabei, im Alltag nicht den Überblick zu verlieren. Mit ihr bleiben alle Informationen auf dem 1,6″ (4,1 cm) großen Display am Handgelenk jederzeit im Blickfeld. Und die jetzt auch für die SmartWatch verfügbare Lifelog-App weitet das Einsatzgebiet noch weiter über den Schreibtischrand hinaus aus. Egal ob mit dem Smartphone verbunden oder nicht, ob zuhause oder unterwegs – die SmartWatch 3 SWR50 ist absolut unabhängig. Mit der integrierten GPS-Funktion kann sie nun auch ohne Smartphone in der Nähe sämtliche Wegpunkte festhalten. Später können diese mit dem Telefon synchronisiert und die gelaufenen Strecken via Google Maps angezeigt werden.

Unterhaltung für unterwegs bietet die SmartWatch 3 ebenfalls. Ein Mediaplayer und 4 GB interner Speicher ermöglichen auch ohne Verbindung zum Smartphone, die Lieblingsmusik zu genießen. Die SmartWatch 3 SWR50 soll im Laufe des vierten Quartals mit auswechselbaren Silikon- und Metallarmbändern für voraussichtlich 219,- bzw. 249,- EUR (UVP) erhältlich sein.

Bluetooth Lautsprecher BSP10 Für Entertainer

Nicht von der Größe täuschen lassen – der Bluetooth Lautsprecher BSP10 ist ein lautstarker Unterhalter. Satte fünf Watt Leistung sorgen dafür, dass er seine Umgebung mit Klang füllt. Mit seiner praktischen Größe ist er ein gern gesehener Gast auf jeder spontanen Party. Der akkubetriebene Lautsprecher passt in jede Tasche und ist via NFC in Sekundenschnelle mit dem Smartphone verbunden. Neben dem Musikhören lässt sich der mobile Entertainer auch als Freisprechanlage für das Smartphone nutzen. Der Bluetooth Lautsprecher BSP10 soll im Laufe des vierten Quartals in den Farben Schwarz und Weiß für 79,- EUR (UVP) erhältlich sein.

1. Ca. fünf Stunden Gesprächszeit innerhalb von 24 Stunden

2. Staubdicht und Schutz gegen dauerndes Untertauchen (1,5 m für 30 min) und Strahlwasser (Düse)

error

I like ComputerToday