NASA und IBM rufen weltweit Entwickler zusammen

Weltraumforschung in der IBM Cloud: IBM wird ihre Cloud-Plattform Bluemix für die NASA Space Apps Challenge zur Verfügung stellen, um Entwicklern das schnelle und einfache Erstellen von Anwendungen für die Weltraumforschung zu erleichtern. Hierbei wird IBM die Teilnehmer der Challenge weltweit als Mentoring- und Beratungspartner unterstützen und Innovationen durch den freien Zugang zu mehr als hundert Cloud-basierten Services wie Watson Analytics und Werkzeuge des Internet-of-Things (IoT) über Bluemix fördern.

Die NASA Space Apps Challenge ist ein internationaler dreitägiger „Code-a-thon“ bei dem Entwickler, Wissenschaftler, Studenten, Unternehmer und Pädagogen zusammenkommen, um Anwendungen, Software, Hardware, Datenvisualisierung und Plattform-Lösungen zu entwickeln. Ziel ist es, hierdurch Raumfahrt-Missionen zu unterstützen und das Leben auf der Erde zu verbessern. In diesem Jahr werden mehr als 10.000 Entwickler in über 136 Städten vor Ort und online erwartet, die an der Challenge teilnehmen.

error

I like ComputerToday