Studienergebnisse zum Thema Cyberpsychologie und IT-Sicherheit

Das Internet ist zum neuen Leitmedium geworden und beeinflusst maßgeblich das Verhalten vieler Menschen. Unser Erleben in Sozialen Medien, unser Verhältnis zu Endgeräten wie Smartphones, Tablets oder Laptops und im Grunde die Art und Weise, wie unsere direkt erlebbare, physikalische Umgebung durch den „Cyberspace“ künstlich erweitert wird – das ist unter anderem das Thema der Disziplin „Medienpsychologie“.

Was stellen Social Apps, Online-Videos, Internet-Communities, Internet-Shops oder Chatforen mit uns an? Ist unser digitales -Leben riskanter als das Wirkliche? Sind manche von uns schon Cyberpsychos? Kaspersky Lab ist diesen Fragen gemeinsam mit Prof. Dr. Frank Schwab und Dr. Astrid Carolus vom Institut für Medienpsychologie der Universität Würzburg nachgegangen und veröffentlicht dazu in lockerer Folge Beiträge.

Auf www.kaspersky.de/cyberpsychologie hat Kaspersky Lab die Themenbereiche „Media Equation“, „Social Engineering“, „Geschlechterunterschiede“ und „Gaming“ aus Perspektive der Cyberpsychologie und IT-Sicherheit aufbereitet – mit Texten, Bildern, Infografiken und Karikaturen.

error

I like ComputerToday