Freitag, 16. November 2018, 06:21
ComputerToday » Thema » BITKOM » CeBIT-Erlebnistage zeigen die d!conomy

CeBIT-Erlebnistage zeigen die d!conomy

Mehr als 300 Jugendliche aus ganz Deutschland werden auf der CeBIT 2015 Gelegenheit haben, sich aus erster Hand über ihre Berufschancen in der d!conomy zu informieren. Dazu kooperiert die BITKOM-Nachwuchsinitiative „erlebe it“ erstmals mit dem renommierten Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI). Bewerbungen für die Teilnahme an den CeBIT-Erlebnistagen sind derzeit noch möglich. In den vergangenen fünf Jahren sind rund 100.000 neue Arbeitsplätze in der IT- und Telekommunikationsbranche entstanden. Rund 41.000 IT-Spezialisten fehlen derzeit deutschlandweit.

„Die digitale Transformation ist keine Vision, sondern Realität. Die CeBIT ist eine hervorragende Gelegenheit, junge Menschen für spannende Tätigkeiten in unserer Wachstumsbranche zu begeistern“, sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Am HPI ist es uns sehr wichtig, begabte Schülerinnen und Schüler für ein Studium der Informatik zu begeistern und sie darauf vorzubereiten. Mit den CeBIT-Erlebnistagen oder den vielen anderen Schüleraktivitäten, die unser Institut anbietet, schlagen wir dafür erste Brücken zwischen Schule und Hochschule“, erklärt HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel.

Am Messebesuchsprogramm des BITKOM können Schülergruppen mit bis zu 30 Personen teilnehmen, die sich besonders für Informatik oder Telekommunikation interessieren. Neben einem Einführungsvortrag zur ITK-Branche besuchen die Schülergruppen verschiedene Aussteller an ihren Messeständen oder nehmen an Unternehmenspräsentationen teil, die gezielt über Einstiegsmöglichkeiten in die Hightech-Branche informieren. Das Programm wird an allen Messetagen angeboten. Nähere Informationen finden sich unter www.erlebe-it.de/cebit2015.html. Interessierte Lehrkräfte können sich dort auch für einen Messebesuch mit ihrer Schülergruppe anmelden.

Das CeBIT-Besuchsprogramm des HPI richtet sich an Schülerinnen und Schüler eines Gymnasiums oder einer Realschule, die sich für Informatik interessieren. Die Teilnehmer werden von Informatikstudenten in Gruppen von maximal 15 Teilnehmern zu ausgewählten Ständen besonders interessanter Aussteller begleitet und können sich dort mit Fachleuten für Nachwuchskräfteausbildung und Produktentwicklung austauschen. Das individuelle HPI-Angebot für einzeln angemeldete Schüler findet am 18., 19. und 20. März jeweils von 9:30 bis 17 Uhr statt. Weitere Informationen sowie ein Online-Bewerbungsformular stehen hier www.hpi.de/cebit-erlebnistag.

Unterstützt wird das Programm von Ausstellern wie der Deutschen Telekom, Fraunhofer, Fujitsu, IBM, Microsoft, SAP und dem Bundesforschungsministerium. Die Kosten für die Anreise müssen die Teilnehmer in allen Fällen selbst übernehmen. Das Mindestalter der Schülerinnen und Schüler für eine Teilnahme beträgt 16 Jahre.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10ha-sbt200xLG G4sOLYMPUS STYLUS 1sMSI GT72 Monitor BundleCurved Monitor S29E790C LEDSony SAL-2470Z2Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,176 Sekunden

I like ComputerToday