Office 365 Video bringt die Mediathek in Unternehmen

Mit Office 365 Video veröffentlicht Microsoft den nächsten Baustein seiner plattform-übergreifenden Office-Strategie: Auf Basis von SharePoint Online und Azure Media Services bietet Office 365 Video die einfache und sichere Möglichkeit, Bewegtbildinhalte mit anderen zu teilen und von jedem Gerät innerhalb des Unternehmensnetzwerkes abzuspielen. Dabei werden die Dateien automatisch auf die jeweils verfügbare Bandbreite adaptiert. Zusätzlicher Speicherplatz ist nicht notwendig und eine klar definierte Struktur ermöglicht unterschiedliche Zugriffsrechte für verschiedene Nutzergruppen. Unternehmen können die vielfältigen Möglichkeiten für den Aufbau eines eigenen Videoportals nutzen. Der Rollout beginnt im ersten Halbjahr 2015.

Nicht nur in Social Media oder der Werbebranche gewinnt Bewegtbild über alle Plattformen hinweg zunehmend an Bedeutung – mittlerweile nutzen 80 Prozent der Online-Konsumenten Video-Content. Das zeigt eine AGOF Sonderauswertung aus den Daten der internet facts anlässlich des zuletzt erschienenen „internet facts 2014-03”- Reports. Mehr als 44 Millionen – und damit fast 80 Prozent der Onliner – besuchen mindestens einmal im Monat Seiten mit Bewegtbildinhalten, pro Woche sogar durchschnittlich über 32 Millionen. Auch in der internen Unternehmenskommunikation bekommen kurze Bewegtbildinhalte immer mehr Aufmerksamkeit. So nutzen beispielsweise Führungskräfte die Möglichkeit eines kurzen Videocasts, um persönliche Botschaften auf direktem Wege an die eigenen Mitarbeiter zu senden.

Einfache Bedienung und sichere Einbindung in gewohnte Umgebung

Eine zusätzliche Unterstützung der internen Unternehmenskommunikation ermöglicht künftig Office 365 Video auf Basis von SharePoint Online und Azure Media Services (AMS). Die Plattform kommt integriert und betriebsbereit innerhalb der Office 365-Suite und ist über alle Plattformen und Geräte hinweg nutzbar. Die Out-of-the-Box-Lösung für Office 365 ermöglicht dann via Drag & Drop das einfache Hochladen und Teilen von Videoinhalten, auch von mobilen Endgeräten aus. Ebenso wird es möglich sein, Office Mix Videos direkt aus Powerpoint heraus über das Office 365 Videoportal mit Kollegen zu teilen.

„Wir integrieren Videoinhalte in das Herzstück der internen Unternehmenskommunikation”

„Videoinhalte gehören zu den mächtigsten Instrumenten der modernen Kommunikation und sind durch Social längst weit verbreitete Elemente, die immer mehr Einzug in die Unternehmen halten. Mit Office 365 Video binden wir Bewegtbildmaterial nun zentral in das Herzstück jedes Unternehmensnetzwerks ein und stärken so die Möglichkeiten interner Kommunikation. Egal von wo und von welchem Gerät aus”, kommentiert Dr. Thorsten Hübschen den nächsten Office-Baustein, dessen Rollout im ersten Halbjahr 2015 beginnt.

Dabei wird Office 365 Video intuitiv und ohne große Vorkenntnisse für den sicheren Einsatz im Unternehmen geeignet sein – zum Beispiel für den Aufbau eines hauseigenen Portals mit kurzen Trainingsvideos für Aus- und Fortbildungsmaßnahmen oder On-Boarding-Prozesse neuer Mitarbeiter. Nutzer können die Inhalte durch den Azure Media Services (AMS) bequem zu jeder Zeit, von jedem Gerät und von jedem Ort streamen und Videos beliebig oft in hoher Qualität ansehen. Dabei passen sich die Dateien auf die jeweils vorhandene Bandbreite, bis zu High Definition Formaten, an.

error

I like ComputerToday