Partnerschaftsabkommen zwischen Kaspersky und GBS

Die Vereinbarung sieht vor, dass die Anti-Virus Engine von Kaspersky Lab in das Anti-Malware-Modul iQ.Suite Watchdog integriert wird, um die Sicherheit zu optimieren und die Vertraulichkeit von allen über iQ.Suite geschützten E-Mails zu gewährleisten. Die iQ.Suite umfasst eine ganzheitliche E-Mail-Security-Lösung für verbesserte Vertraulichkeit und Datenschutz. Sie ermöglicht die effiziente Implementierung der komplexesten Data Leakage Prevention (DLP)-Szenarien. Die Komponente iQ.Suite Watchdog bietet umfassenden, Server-basierten Schutz vor Cyberbedrohungen für E-Mail-Infrastrukturen.

„Eine geschützte E-Mail-Kommunikation wird im Hinblick auf den aktuellen Anstieg an Bedrohungen immer wichtiger“, so Andreas Richter, EVP Marketing & Product Management bei GBS. „Kunden erwarten für ihre wertvollen Daten einen Schutz, der sich auf dem neuesten Stand der Technik befindet. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden die umfassenden Technologien von Kaspersky Lab als Teil unserer Produkte anbieten können.“

„Seit nunmehr Jahrzenten ist die E-Mail einer der am häufigsten genutzten Wege, um Malware ins Unternehmensnetzwerke einzuschleusen“, weiß Alexander Karpitsky, Head of Technology Licensing bei Kaspersky Lab. „Daher ist eine spezielle Schutzlösung für Mail Server ein Muss für alle Unternehmen – unabhängig von der Größe. Wir sind sehr erfreut darüber, nun Technologiepartner von GBS zu sein. So kommen unsere Technologien und unsere Expertise beim Schutz der E-Mail-Korrespondenz der GBS-Kunden zum Tragen.“

Die Antiviren-Technologie von Kaspersky Lab wird zusammen mit der neuesten Veröffentlichung der iQ.Suite Ende Mai 2015 angeboten. Kunden können auch zusätzliche Security-Komponenten als Teil der iQ.Suite Watchdog erwerben.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

I like ComputerToday