Samstag, 20. Oktober 2018, 20:03
ComputerToday » Thema » Telekom » Telekom schließt Übernahme von GTS Central Europe ab

Telekom schließt Übernahme von GTS Central Europe ab

Die Deutsche Telekom hat den Erwerb von GTS Central Europe offiziell abgeschlossen. Das ist der erste Schritt für den Zusammenschluss der beiden Organisationen. Danny Bottoms, bis zur Übernahme CEO von GTS, wird das Unternehmen auch in Zukunft führen. Die volle operationale Integration soll in der Tschechischen Republik, in Polen und in der Internationalen Business Unit der Deutschen Telekom im Oktober abgeschlossen sein. Der rechtliche Zusammenschluss ist für den 1. Januar 2015 geplant.

“Mit dem Abschluss des Erwerbs können wir nun die Business-to-Business-Erfahrung von GTS mit unserer branchenweit führenden Technik und unserem ausgedehnten europäischen Netz zusammenschließen, um der beste Anbieter für Geschäftskunden zu werden. Die Übernahme unterstützt unsere Strategie, das lokale und pan-europäische B2B-Geschäft einschließlich internationaler Wholesale-Kunden zu stärken und weiterzuentwickeln”, sagte Claudia Nemat, Vorstand Europa und Technik der Deutschen Telekom. “Vor allem wollen wir das Know-how der GTS bewahren und ihr Geschäftsmodell mit den Kernkompetenzen der Deutschen Telekom verbinden.”

“Wir freuen uns, dass wir den Integrationsprozess jetzt mit voller Kraft starten können. Die gemeinsamen Ressourcen von GTS und Deutscher Telekom werden es uns ermöglichen, unseren Kunden weitere Services anzubieten, die ihr Geschäft vereinfachen”, sagte Danny Bottoms, CEO von GTS. “Die Beschäftigten von GTS sind die Grundlage unseres Erfolgs, und ich freue mich, mit ihnen bei der Telekom noch mehr zu erreichen.”

Die GTS-Übernahme wurde am 30. Mai 2014 abgeschlossen, und die Deutsche Telekom konsolidiert GTS von diesem Zeitpunkt an.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10ha-sbt200xLG G4sOLYMPUS STYLUS 1sMSI GT72 Monitor BundleCurved Monitor S29E790C LEDSony SAL-2470Z2Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,173 Sekunden

I like ComputerToday