Vodafone und Kabel Deutschland machen 200 Mbit zum neuen Festnetz-Surfstandard

Auf der IFA 2014 zeigt Vodafone die digitale Zukunft. Beim Netz präsentieren die Düsseldorfer gemeinsam mit Kabel Deutschland, was alles im Kabel steckt: Mit 200 Mbit/s verdoppeln sie die bisherige Höchstgeschwindigkeit für Kabelkunden. Und mit 1 Gbit/s zeigen sie auf der IFA das derzeit schnellste Kabelnetz der Republik. Wie 100 Mbit schnelles Festnetz und Mobilfunk zusammenwachsen, zeigt Vodafone mit seinem ersten Tarif Bundle, das beide Hochleistungstechnologien für den Kunden vereint. Beim Service bringt Vodafone als erster in der Branche Video-Chat und Fernwartung aufs Handy. Auch ist das Unternehmen jetzt rund um die Uhr mit seinem Service auf allen relevanten Kanälen präsent. Vodafone-Produkte liefern mehr Kommunikation, mehr Musik und mehr Fernsehen – wie Deutschlands erste 4K-fähige Set-Top-Box oder mit LTE Broadcast das mobile Fernsehen der nächsten Generation. Auf der Messe zeigt Vodafone außerdem seine erweiterte Sicherheitswelt – mit Lösungen, die Telefonieren und Surfen noch sicherer machen.

“Mit unserem Technologie-Mix ebnen wir Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft. Der Festnetzschlüssel dazu ist ganz klar Kabel. Auf der IFA zeigen wir, welche Kraft im Kabel steckt, wie wir 200 Mbit/s zum neuen Festnetzstandard und mit LTE auch unser Mobilfunknetz immer schneller machen”, so Vodafone Deutschland CEO Jens Schulte-Bockum. “Unsere beiden Hochleistungsnetze bringen wir jetzt für Kunden zusammen: mit dem Vodafone all-in-one Bundle. Damit surfen Kunden in Zukunft sowohl über Festnetz wie auch Mobilfunk mit bis zu 100 Mbit/s – zu sehr attraktiven Preisen. Neben dem Netz und den Tarifen von morgen zeigen wir auch den Service der Zukunft – genauso wie Lösungen, die den digitalen Alltag einfacher und sicherer machen.”

Netz von morgen: Mehr Turbo LTE, doppelte Kabelgeschwindigkeit und geknackte Gigabit-Marken

Bergfest beim Netzausbau: Vodafones 4 Milliarden Euro schweres Modernisierungsprogramm ist in den letzten Monaten schneller vorangekommen als geplant. Zur IFA hat Vodafone bereits die Hälfte aller Standorte in Deutschland modernisiert. In insgesamt 60 großen Städten und 1.500 Gemeinden funkt bereits das modernste Netz der Republik – genau wie auf mehr als 50% aller Autobahnkilometer und 20% aller Bahnstrecken. Überall dort telefonieren Kunden besser und surfen schneller als je zuvor. Beim Thema Geschwindigkeit legt Vodafone jetzt noch einen nach: 50 Großstädte rüsten die Düsseldorfer demnächst mit 225 Mbit/s schnellem Turbo-LTE aus.

Im Festnetz ist Vodafone gemeinsam mit Kabel Deutschland schon heute Geschwindigkeitsmeister: Kein anderer Provider in Deutschland versorgt bereits 14,3 Millionen Haushalte mit bis zu 100 Mbit/s schnellem Internet. Und kein anderer Provider bietet seinen Kunden ein größeres WLAN-Hotspot-Netz für unterwegs. Diesen Vorsprung werden beide Unternehmen jetzt weiter ausbauen. Ab November 2014 verdoppelt Kabel Deutschland die buchbare Download-Höchstgeschwindigkeit und macht 200 Mbit/s zum künftigen Surfstandard. Im Laufe des Jahres 2015 werden 3 Millionen Kabelhaushalte das neue 200 Mbit/s-Angebot nutzen können. Dass mit 200 Mbit/s bei Kabel noch lange nicht Schluss ist, zeigt Vodafone auf seinem IFA-Stand. Mit einem regulären Kabelanschluss knacken die Düsseldorfer gemeinsam mit Kabel Deutschland die Gigabit-Marke und zeigen: Kabel ist der Schlüssel zur Gigabit-Gesellschaft – und eine echte Zukunftstechnologie.

Tarif von morgen: Vodafone bringt Festnetz und Mobilfunk wohin sie gehören – zusammen

Noch in diesem Herbst startet Vodafone sein neues all-in-one Bundle – und bündelt darin die Kraft seines superschnellen Festnetzes mit dem Mobilfunkturbo LTE. Kunden erhalten so nicht nur alles aus einer Hand, sondern surfen damit im Fest- wie Mobilfunknetz mit bis zu 100 Mbit/s. Im Festnetz kommen die 100 Mbit/s vor allem über das schnelle Kabel. Wo Kabel Technologie nicht verfügbar ist, wird Vodafone die hohen Geschwindigkeiten perspektivisch über Vectoring zur Verfügung stellen. Wo keine 100 Mbit/s verfügbar sind, gibt’s den Tarif auch als 50 Mbit/s Version.
Besonders attraktiv für Mobilfunkkunden ist nicht nur das mit 1,5 GB sehr hohe Datenvolumen, sondern auch die Voice & SMS Flat. Attraktiv ist auch der Preis: Wer als Vodafone Kunde aus Einzelverträgen auf all-in-one umsteigt, kann sparen. Für Festnetz und Mobilfunk aus einer Hand zahlt der Kunde in den ersten 12 Monaten 59 Euro, in den weiteren 12 Monaten sind’s dann 79 Euro.

Service der Zukunft: Video-Chat und Fernwartung kommen aufs Handy – und Online wird 24/7

Neben dem Netz von morgen zeigt Vodafone auf der IFA auch den Service der Zukunft – und wie Kunden ihn schon bald erleben werden: persönlich, rund um die Uhr und auf allen Kanälen. Der neue Video-Chat im Smartphone macht digitale Beratung für viele Kunden bald noch persönlicher. Und mit neuen Fernwartungsfunktionen lösen Service-Mitarbeiter Anliegen für Kunden direkt auf dem Handy. Service gibt es bei Vodafone zukünftig auch zu Hause: Mit den “Vodafone Service Friends” kommen Experten auf Wunsch demnächst ins Wohnzimmer und helfen Kunden vor Ort. Mehr Service liefern ab jetzt auch die Vodafone Shops: In allen 200 Filialen helfen ausgebildete Service-Experten schnell und unkompliziert an der Ladentheke. Rund um die Uhr-Service liefert Vodafone in Zukunft nicht nur auf seiner Hotline oder in der MeinVodafone-App, sondern auch bei Facebook und ganz neu auf einem eigenen Vodafone Twitter-Servicekanal.

Neue Produkte: Mehr Fernsehen, mehr Musik – und die alte Telefonie neu gedacht

Fernsehen macht Vodafone in Berlin zu einem ganz zentralen Thema: Als erster Anbieter in Deutschland zeigt Vodafone die neue LTE Broadcast-Technologie – und damit das mobile Fernsehen der Zukunft. LTE Broadcast überträgt TV-Bilder in HD-Qualität aus einer Vielzahl von Kamerapositionen auf mobile Endgeräte. Damit fahren Kunden künftig auf Rennwagen und Segelyachten live mit – oder schauen im Stadion das gerade laufende Konkurrenzspiel auf dem Smartphone. LTE Broadcast können auch bei Großveranstaltungen beliebig viele Nutzer empfangen – ganz ohne Belastung für das Mobilfunknetz vor Ort sowie für das eigene Datenvolumen. Fotos und Videos lassen sich also parallel mit Hochgeschwindigkeit empfangen und versenden.

Beim Fernsehen zu Hause setzen Vodafone und Kabel Deutschland neue Maßstäbe: Das neue Vodafone TV Center ist Deutschlands erste 4K-fähige Set-Top-Box die im ersten Halbjahr 2015 auf den Markt kommt.

Mit “Deezer” bietet Vodafone seinen Kunden künftig die weltweit größte Musikbibliothek aller Streaming-Dienste – mit 30 Millionen Titeln im Katalog. Mit Drivexone kommt das digitale Fahrtenbuch fürs Auto – jederzeit verfügbar auf Tablet und Smartphone. Und mit Call+ sorgt Vodafone für ein ganz neues Telefonie-Erlebnis. Denn Call+ vereint Telefonie, Videochat, Dateiaustausch und Screensharing in nur einer Anwendung.

Die Vodafone Sicherheitswelt: Verschlüsselt telefonieren und sicher surfen

Mit Secure Call und Secure Net verstärkt Vodafone seine Sicherheitswelt. Secure Call verschlüsselt Gespräche auf iOS- sowie Android-Telefonen Ende-zu-Ende und macht hochsicheres Telefonieren weltweit möglich. Secure Net macht surfen im Netz noch sicherer. Die Anwendung filtert Malware schon im Netz und sorgt dafür, dass Viren, Würmer, Trojaner und Spyware gar nicht erst aufs Handy kommen. Ideal ist die Lösung auch für Eltern: Denn Secure Net schützt alle Geräte in der Familie.
Das Netz von morgen, den Service der Zukunft, innovative Produkte und Lösungen, die den Alltag noch einfacher und sicherer machen – all das gibt es bei Vodafone auf der IFA 2014.

error

I like ComputerToday