Mittwoch, 19. Dezember 2018, 15:02
ComputerToday » Thema » HP » HP präsentiert neue Flash Speicherlösungen

HP präsentiert neue Flash Speicherlösungen

HP 3PAR StoreServ 7450 Storage

HP hat neue Speicherlösungen vorgestellt, die Kosten senken und das Datenmanagement vereinfachen. Das All-Flash-Array HP 3PAR StoreServ 7450 Storage wurde verbessert und bietet jetzt kürzere Antwortzeiten auf einem Preisniveau von High-Performance-Festplattenlaufwerken. Das Speicherarray erfüllt alle Leistungsanforderungen eines Großunternehmens und lässt sich auf über einen Petabyte nutzbare Speicherkapazität skalieren (1). Ebenfalls neu sind Erweiterungen der Produktfamilie HP StoreOnce Backup, die jetzt über Funktionen für einheitliche Datensicherung verfügen, sowie Verbesserungen der Bandbibliothek HP StoreEver ESL G3.

All-Flash-Array HP 3PAR StoreServ 7450 Storage: Kostengünstiger Flash-Speicher mit garantiert hoher Verfügbarkeit

Viele geschäftskritische Anwendungen, die heute auf traditionellen, festplattenbasierten Speicherarchitekturen implementiert werden, könnten von den kürzeren und besser kalkulierbaren Antwortzeiten der All-Flash-Arrays profitieren. Allerdings ist die erste Generation dieser Systeme relativ teuer, ihr Speichervolumen ist begrenzt und sie können nicht die Stabilität garantieren, die Unternehmen benötigen.

Um die Kosten zu senken und die Speicherkapazität zu erhöhen, hat HP das All-Flash-Speicherarray HP 3PAR StoreServ 7450 mit neuen Funktionen ausgestattet. Dazu gehören die Hardware-beschleunigte Inline-Deduplikation, eine Thin-Cloning Software, Express-Indizierung sowie Solid State Drives (SSDs) mit kommerziellen Multi-Level-Cells (cMLC) und einer Kapazität von 1,92 Terabyte. HP hat außerdem die „HP 3PAR Get 6-Nines Guarantee“ eingeführt. Damit wird den Nutzern von Speicherarrays HP 3PAR StoreServ Storage, inklusive des All-Flash-Arrays 7450, eine Datenverfügbarkeit von 99,9999 Prozent ermöglicht (2). Außerdem gibt es auf die Solid State Drives HP 3PAR StoreServ fünf Jahre Garantie von HP (3).

Arrays verfügen über neue Verdichtungstechnologien, darunter die Softwarelösungen HP 3PAR Thin Deduplication und HP 3PAR Thin Clones. ZusammenSystems der ersten Generation (6).

HP bringt außerdem ein neues hochdichtes cMLC-Laufwerk mit 1,92 Terabyte, das in Kombination mit den HP-3PAR-Verdichtungstechnologien die Speicherkosten auf unter 2 US-Dollar pro nutzbaren Gigabyte Speicher senkt. Diese Kosten entsprechen denen eines performanceorientierten Festplattenlaufwerks. HP kooperiert mit SSD-Herstellern, um die nutzbare Speicherkapazität um 20 Prozent pro Drive zu erhöhen. Durch die patentierte Technologie HP Adaptive Sparing lässt sich die nicht nutzbare Speicherkapazität reduzieren, die bei Speichern sonst üblich ist.

HP StoreOnce Backup: Bündelung von Backup-Speichern senkt den Verwaltungsaufwand um bis zu 75 Prozent

Traditionelle Festplatten-Backup-Systeme mit nur einem Backup-Knoten verfügen über einen begrenzten Speicherplatz. Daten in separaten Backup-Speichern und Geräten zu sichern, verursacht wiederum einen hohen Verwaltungsaufwand. Um ständig wachsende Datenmengen zu schützen, benötigen Kunden eine Lösung, die die Verwaltung gesicherter Daten über Speicherorte und -geräte hinweg vereinfacht.

Dafür hat HP seine Produktfamilie HP StoreOnce Backup um HP StoreOnce Federated Catalyst erweitert,Appliances zuzuordnen. Das senkt den Verwaltungsaufwand um bis zu 75 Prozent.

HP-Innovationen wie adaptive Bidding und adaptive Routing nutzen Analytics für die Bestimmung von Arbeitslasten, um Lastenausgleich durchzuführen. So stellen sie sicher, dass Daten am optimalen physischen Ort gespeichert werden, um die beste Auslastung, Backup- und Wiederherstellungsleistung zu erreichen.

Zu den neuen Funktionen des HP StoreOnce Backup gehören außerdem:

  • Unterstützung nicht-deduplizierender Datentypen sowie höhere Kapazitäten für Backup mit Network Attached Storage.
  • Bessere Integration mit Version 9 der Backup-Software HP Data Protector sowie Backup-Software von Drittanbietern. Das ermöglicht Nutzern größere Flexibilität und Leistung.
  • Die Software HP StoreOnce Integrity Plus, die sicherstellt, dass Daten ohne Beschädigung wiederhergestellt werden können.
  • Das HP StoreOnce Security Pack, das Daten sowohl während der Verarbeitung wie auch im Ruhezustand verschlüsselt. Sie stellt zudem sicher, dass Daten bei der Löschung sicher getilgt werden (8).

Auch die Bandbibliothek HP StoreEver ESL G3 wurde verbessert. Sie kann jetzt 268 Terabyte pro Stunde und insgesamt 75 Petabyte in einer einzigen Bibliothek archivieren (9). Neue StoreEver-Funktionen sind beispielsweise Data Verification, High Availability Control Path und Data Path FailoverManagement gemäß dem Key Management Interoperability Protocol.

Preise und Verfügbarkeit (10)

  • 3PAR StoreServ Get 6-Nines Guarantee ist ab sofort verfügbar.
  • 3PAR StoreServ mit 1,92TB cMLC ist voraussichtlich ab Juli für 14.315 US-Dollar pro Festplatte verfügbar.
  • Die Software 3PAR Thin Deduplication und 3PAR Thin Clones für 3PAR StoreServ 7450 als Teil der 3PAR Operating System Software Suite ist voraussichtlich ab September 2014 lieferbar – ohne Aufpreis.
  • Der Preis für die HP StoreEver MSL6480 High Availability Path Failover License beträgt 3.000 US-Dollar. HP StoreEver Data Verification für ESL G3 als Lizenz für 100 Cartridges kostet 1.750 US-Dollar. Beide StoreEver-Angebote sind derzeit erhältlich.
  • HP Backup Navigator und HP StoreOnce Security Pack sind ab sofort verfügbar.
  • HP StoreOnce 6500 ist erhältlich ab einem Preis von 375.000 US-Dollar und HP StoreOnce Federated Catalyst ab 37.500 US-Dollar je Paar für StoreOnce 6500. Beide sind ab Juli erhältlich.
  • HP Data Protector 9.0 ist voraussichtlich ab Juli erhältlich ab einem Preis von 1.238 US-Dollar.

Fußnoten

(1)  In Kombination mit kommerziellen 1,92 Terabyte Multi-Level-Cells (cMLC) und 3PAR-Verdichtungstechnologien verfügt HP 3PAR StoreServ 7450 über eine nutzbare Speicherkapazität von über einem Petabyte und zum Preis von 2 US-Dollar pro Gigabyte nutzbare Speicherkapazität.
(2)  6-Nines, beziehungsweise 99,9999 Prozent Verfügbarkeit, entspricht einer Ausfallzeit von 31,5 Sekunden im Jahr.
(3)  HP gewährt fünf Jahre Garantie auf Festplatten mit 480 GB, 920 GB, 1,92 TB ohne Aufpreis. Dieses Garantieangebot ist verfügbar seit dem 31. März 2014.
(4)  Vergleichsreferenz: Ohne Datenverdichtungstechnologie. Beruht auf 4:1 Datenverdichtungsrate.
(5)  460 TB Gesamtkapazität mit 25 Prozent nicht nutzbarer Kapazität und einer 4:1 Verdichtung (vorbehaltlich der Änderungen, die sich aus den verschiedenen Arbeitslasten ergeben) entspricht einer nutzbaren Speicherkapazität von 1,38 Petabyte.
(6)  Für ein Einzelsystem. Beruht auf einer HP-internen Vergleichsanalyse von öffentlich-zugänglichen Daten der wichtigsten Wettbewerber. Stand: Mai 2014.
(7)  Beruht auf einer Gesamtkapazität von 1 Petabyte und einer Datendeduplikation im Verhältnis 20:1. Die Deduplikationsraten variieren je nach Datentyp.
(8)  Gemäß dem National Institute of Standards and Technology SP 800-88.
(9)  Eine vollständig gefüllte Bibiliothek HP StoreEver ESL G3 mit LTO-6-Laufwerken und LTO-6-Medien bei einer Komprimierung von 2,5:1.
(10) Geschätzte US-Listenpreise. Preise können variieren.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10ha-sbt200xLG G4sOLYMPUS STYLUS 1sMSI GT72 Monitor BundleCurved Monitor S29E790C LEDSony SAL-2470Z2Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,201 Sekunden

I like ComputerToday