Sonntag, 19. August 2018, 11:46
ComputerToday » Thema » IBM » IBM bricht erneut US-Patentrekord

IBM bricht erneut US-Patentrekord

IBM-Logo

IBM (NYSE:IBM) hat im abgelaufenen Jahr die Rekordzahl von 7.534 US-Patenten erteilt bekommen – im Schnitt erhielten die IBM Erfinder mehr als 20 Patente pro Tag. Das Unternehmen belegt damit zum 22. Mal in Folge den Spitzenplatz in der Rangliste des US- Patentamts. Mehr als 400 dieser Erfindungen stammen aus dem deutschen IBM Entwicklungszentrum in Böblingen sowie dem Forschungszentrum der IBM in Rüschlikon bei Zürich. 

„Unsere kontinuierlichen Investitionen in Forschung und Entwicklung sind ein Schlüsselelement in der Transformation unseres Unternehmens, durch die wir die Möglichkeiten erschliessen, die Cloud, Big Data, Analytics, IT Security sowie Social und Mobile bieten,“ sagt Ginni Rometty, IBM Chairman, President und CEO. „Unsere seit über zwei Jahrzehnten anhaltende Führungsrolle bei Patenten ist zudem ein Beleg für unser nachhaltiges Engagement in Forschungsbereichen, die dabei helfen können, die drängendsten Herausforderungen unserer Kunden und der Gesellschaft zu lösen.“

Über 3.000 der letztjährigen Patente decken dabei Erfindungen auf den Gebieten Cloud Computing, Analytics, Mobile, Social und IT-Sicherheit ab. IBM hat in den letzten fünf Jahren damit die Anzahl seiner Patente in diesen strategischen Wachstumsfeldern verdoppelt.

Zum Patentportfolio des Unternehmens kamen 2014 ausserdem mehr als 500 Erfindungen im Bereich Cognitive Computing hinzu, darunter eine Reihe rund um das Watson System.

Insgesamt hat IBM zwischen 1993 und 2014 mehr als 81.500 US-Patente erhalten.

Die US Patent Top Ten Liste*:

  1. IBM 7.534
  2. Samsung 4.952
  3. Canon 4.055
  4. Sony 3.224
  5. Microsoft 2.829
  6. Toshiba 2,608
  7. Qualcomm 2.590
  8. Google 2.566
  9. LG Electronics 2.122
  10. Panasonic 2.095

*Data provided by IFI CLAIMS Patent Services

Die Anzahl der 2014 von IBM erhaltenen Patente übertrifft die Gesamtzahl aller US-Patente von Accenture, Amazon, Google, HP, Intel und Oracle zusammen. An den US-Patenten von IBM waren im vergangenen Jahr mehr als 8.500 Experten aus 47 Ländern beteiligt.  Mehr als ein Drittel der Patente stammen von außerhalb der USA.

Besonders interessante Patente sind:

  • U.S. Patent #8,661,132: Enabling service virtualization in a cloud
  • U.S. Patent #8,874,638: Interactive analytics processing
  • U.S. Patent #8,903,360: Mobile device validation
  • U.S. Patent #8,706,648: Assessing social risk due to exposure from linked contacts
  • U.S. Patent #8,869,274: Identifying whether an application is malicious
  • U.S. Patent #8,639,497: Natural language processing (‘NLP’)
Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10 ha-sbt200x LG G4s OLYMPUS STYLUS 1s MSI GT72 Monitor Bundle Curved Monitor S29E790C LED Sony SAL-2470Z2 Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,162 Sekunden

I like ComputerToday