MSI 970A SLI Krait Edition in schwarzweißer Edeloptik

Vor knapp einer Woche auf der CeBIT 2015 erstmals vorgestellt, ist das MSI 970A SLI Krait Edition bereits ab Mitte April erhältlich. Damit ist MSI weltweit der erste Hersteller, der ein Mainboard mit AMD-Chipsatz und USB 3.1-Support (Superspeed+) in den Handel bringt. Als Teil der Krait-Serie glänzt das 970A SLI Krait Edition zudem mit einem edlen schwarzweißen Look – für eine AMD-Plattform ein Novum.

Auf technischer Seite überzeugt das „AM3+“-Board mit dem Support aktueller AMD FX-CPUs mit bis zu 125 Watt TDP und der Bereitstellung von vier Speicherbänken für bis zu 32 GByte DDR3-RAM (bis 2133MHz OC). Dazu unterstützt das Board sowohl 2-Wege-SLI als auch den 2-Wege-Crossfire-Betrieb, was anspruchsvollen Gamern Multi-GPU-Konfigurationen für besonders hohe Grafikleistung erlaubt. Wie bei den Premium-Modellen üblich, verwendet MSI auch beim 970A SLI Krait Edition ausschließlich hochwertige Military-Class-IV-Komponenten, die für eine lange Lebensdauer, höchste Stabilität und bestmögliche Übertaktbarkeit sorgen. Mit USB 3.1 setzt das 970A SLI Krait Edition auf die neueste und derzeit leistungsfähigste USB-Ausbaustufe.

Die Anbindung der zwei „Superspeed+“-Anschlüsse erfolgt über den bewährten ASMedia ASM1142 Controller. Pro Port sind Datenübertragungsraten von bis zu 10 GBit/s möglich, was der doppelten Leistung von USB 3.0 und der zwanzigfachen von USB 2.0 entspricht. Dank der Ausführung als Typ-A-Buchsen bleiben die USB 3.1-Ports dabei vollständig abwärtskompatibel.

Das neue Modell ist ab Mitte April für einen empfohlenen Preis von 105 Euro inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
error

I like ComputerToday