Samsung auf der Medizin- und Medizintechnik-Messe MEDICA

Samsung Health Medical Equipment (HME) zeigt auf der diesjährigen MEDICA seine neuesten Produkt-Highlights. Die weltgrößte Medizin- und Medizintechnik-Messe fand vom 12. bis 15. November in Düsseldorf statt. Unter dem Motto „Strong Competences with Samsung“ stellte Samsung Systeme in den Bereichen Digitale Radiographie, Ultraschall und In-vitro Diagnostik (IVD) vor.

Samsung arbeitet stets daran, Innovationen im Bereich Medizintechnik hervorzubringen und so den Praxisalltag für Ärzte und Klinikpersonal effizienter zu gestalten. „Unser Ziel ist es, die Kompetenzen von Ärzten zu unterstützen. Durch einfache Bedienbarkeit und eine hohe Bildqualität erleichtern die Geräte die Arbeit der Ärzte und helfen schnelle und präzise Diagnosen zu stellen“, erläutert Benedikt Laux, Head of Health Medical Equipment Samsung Electronics GmbH. Case Studies und Statements der Ärzte, die auf dem Messestand B60 in Messehalle 9 ausgestellt wurden, zeigen, wie Samsung-Geräte im Arbeitsalltag der Praxen und Kliniken eingesetzt werden.

Produkt-Highlights auf dem Messestand

Das mobile Digitale Röntgensystem GM60A bietet die Möglichkeit, Patienten direkt am Behandlungsort zu untersuchen. Speziell in Notaufnahmen, Ambulanzräumen und Intensivstationen hat das System den großen Vorteil, dass der Patient nicht bewegt werden muss und so Risiken, die damit verbunden sind, minimiert werden können.

Das Ultraschallgerät WS80A Elite ist eine neue Version des Premiumsystems für besonders komplexe Untersuchungsbereiche in der Frauenheilkunde und im Brust-Screening. Benedikt Laux ergänzt: „Außerdem präsentiert Samsung mit dem Ultraschallgerät H60 das aktuelle Konzept im medizinischen High-End Ultraschall: hocheffiziente Performance in einem neuen Design.“ Dabei charakterisieren vor allem Vielseitigkeit, flexibles Handling und intuitive Bedienung die intelligente Ultraschall-Plattform. Das Ultraschallgerät RS80A überzeugt durch die sehr gute Bildqualität und das innovative Bedienkonzept und wird vor allem in der Mammadiagnostik eingesetzt.

Das Blutanalysesystem Samsung IB10 wird direkt am Point of Care eingesetzt, um bei akuten Erkrankungen wie einer Schädigung des Herzmuskels (Angina Pectoris), Myokardinfarkt (AMI/KHK), Herzinsuffizienz, Lungenembolien oder Thrombosen sofort reagieren zu können. Innerhalb von nur 20 Minuten liefert das System die notwendigen Daten, die dann beispielsweise per Smartphone an das Krankenhaus weitergeleitet werden können.

Moderne Medizintechnik

Außerdem zeigt Samsung in diesem Jahr auf der Medica moderne Medizintechnik: Das Unternehmen hat mit dem Medizintechnikhersteller Tab und dem Telekommunikationsunternehmen Orange eine Mobile Healthcare-Anwendung entwickelt. Mithilfe eines Gerätes von Tab können Blutzucker und Blutdruck gemessen und dann per NFC oder Bluetooth auf Samsung Smartphones oder Tablets gesendet werden. Anschließend werden die Daten durch das Unternehmen Orange in der Cloud gespeichert oder zur Weiterverarbeitung per LTE oder WiFi versendet. Die Anwendung wird in Frankreich bereits genutzt.

Damit verbindet Samsung zwei seiner Geschäftsfelder: Als Experte für den Mobile-Bereich wendet Samsung dieses Know-how im Medizinbereich an. Laux erklärt: „Vernetzung und Flexibilität sind wichtige Schlagworte für den Praxisalltag: Die modernen Systeme ermöglichen es beispielsweise, Bilder schnell zu transferieren. Dies eröffnet neue Möglichkeiten bei der Patientenbetreuung. Unsere Innovationen im B2B-Bereich kombiniert mit unseren Erfahrungen im B2C-Sektor ermöglichen es uns, gemeinsam mit unseren Partnern maßgeschneiderte Lösungen und Innovationen für den Bereich Medizintechnik zu entwickeln und so die Lebensqualität der Menschen zu erhöhen“.

error

I like ComputerToday