Mittwoch, 19. Dezember 2018, 08:31
ComputerToday » Thema » LG » Starkes Geschäftsergebnis von LG Electronics im zweiten Quartal 2014

Starkes Geschäftsergebnis von LG Electronics im zweiten Quartal 2014

LG Electronics Inc. (LG) gab eine Steigerung seines Nettogewinns im zweiten Quartal 2014 um 165 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres bekannt, basierend auf starken Ergebnissen im TV- und Mobiltelefon-Geschäft. Das Unternehmen erzielte im zweiten Quartal 2014 einen Reingewinn von 412 Milliarden KRW (399,8 Millionen US-Dollar). Der operative Gewinn von 606 Milliarden KRW (588,5 Millionen US-Dollar) stellt eine Verbesserung um 26,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr dar. Der noch ungeprüfte konsolidierte Umsatz im zweiten Quartal 2014 in Höhe von 15,37 Billionen KRW 14,93 Milliarden US-Dollar) liegt um 7,7 Prozent höher als im Vorquartal.

Die LG Home Entertainment Company zeigte im zweiten Quartal eine solide Leistung mit einem Umsatz von 5,09 Billionen KRW (4,94 Milliarden US-Dollar), was einer Steigerung von drei Prozent gegenüber dem Vorquartal des vergangenen Jahres entspricht und nahezu auf dem gleichen Niveau wie im zweiten Quartal 2013 liegt. Der operative Gewinn von 154,5 Milliarden KRW (150 Millionen US-Dollar) entspricht einer Steigerung um 64,9 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal und ist das Ergebnis eines verbesserten Produktmixes sowie reduzierter Fixkosten. Die Nachfrage nach Ultra HD-TVs in Schlüsselmärkten wird weiterhin wesentlich zum Umsatzwachstum im LCD-TV-Markt beitragen. Der B2B-Markt, in dem Monitore und Digital-Signage-Produkte eine führende Rolle spielen, wird das Wachstum von LG in diesem Segment ebenfalls fördern.

Die LG Mobile Communications Company lieferte im zweiten Quartal die Rekordzahl von 14,5 Millionen Smartphones aus – dies sind 20 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. LTE-Produkte machten mehr als ein Drittel aller in diesem Jahr verkauften Smartphones von LG aus. Der erzielte Umsatz von 3,62 Billionen KRW (3,51 Milliarden US-Dollar) erhöhte sich gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres um 16 Prozent und stellt den höchsten Umsatz seit dem ersten Quartal 2010 dar. Der operative Gewinn des Mobilgeschäftes von LG in Höhe von 85,9 Milliarden KRW (83,4 Millionen US-Dollar) im zweiten Quartal beendet die Verlustserie der vergangenen drei Quartale. Dieser Erfolg ist zu einem großen Teil auf die anfängliche Popularität des LG G3 im koreanischen Markt und auf starke Verkäufe der Smartphones der L-Serie zurückzuführen. LG will den weltweiten Rollout des G3 fortsetzen und in der zweiten Jahreshälfte weitere Produkte für den Massenmarkt einführen, unter anderem Varianten des LG G3 wie das kürzlich angekündigte Modell G3 „s“ sowie weitere Modelle der L-Serie.

Die LG Home Appliance Company meldete starke Verkäufe im koreanischen Markt mit einer Umsatzsteigerung um neun Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres. Der im zweiten Quartal 2014 erzielte Umsatz von 3,03 Billionen KRW (2,94 Milliarden US-Dollar) lag um fünf Prozent unter dem des gleichen Vorjahresquartals, was auf eine ungünstige Wechselkursentwicklung in Entwicklungsmärkten zurückgeführt wird. Durch eine verbesserte Kostenstruktur konnte die LG Home Appliance Company einen operativen Gewinn von 97,8 Milliarden KRW (95,0 Millionen US-Dollar) und eine Gewinnmarge von 3,2 Prozent erzielen. Für die zweite Jahreshälfte erwartet LG eine Verbesserung von Umsatz und Gewinn im Hausgeräte-Bereich durch die Einführung marktführender Waschmaschinen und Kühlschränke sowie durch die Wirkung der umgesetzten Kostensenkungen.

Die LG Air Conditioning & Energy Solution Company meldete solide Verkäufe bei gewerblichen Klimaanlagen und neuen Produkten wie Luftentfeuchtern mit einem Umsatz von 1,64 Billionen KRW (1,59 Milliarden US-Dollar) und einem operativen Gewinn von 164,2 Milliarden KRW (159,4 Millionen US-Dollar) im zweiten Quartal. Trotz leicht rückläufiger Umsätze im Vergleich zum Vorjahresquartal führte ein verbesserter Produktmix im zweiten Quartal zu einer Gewinnmarge von zehn Prozent. Für die zweite Jahreshälfte werden verbesserte Ergebnisse aufgrund der steigenden Nachfrage im Mittleren Osten, den Rollout weiterer Klimaanlagen mit VRF (Variant Refrigerant Flow) und eine bessere Wettbewerbsposition bei gewerblichen Klimaanlagen erwartet.

Erläuterung der Wechselkurse für das zweite Quartal 2014

Die ungeprüften Quartalsergebnisse von LG Electronics für den am 30. Juni 2014 endenden Dreimonatszeitraum basieren auf IFRS (International Financial Reporting Standards). Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet – 1.030 KRW pro USD (Q2/2014).

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Windows 10ha-sbt200xLG G4sOLYMPUS STYLUS 1sMSI GT72 Monitor BundleCurved Monitor S29E790C LEDSony SAL-2470Z2Desert Falcons
 
Seitenaufbau: 0,181 Sekunden

I like ComputerToday