Vodafone EasyTravel Europa macht Red-Tarife zur Auslands-Flat

Tablets und Smartphones sind für die meisten deutschen Urlauber im Ausland mittlerweile genauso unerlässlich wie Sonnencreme und Badehose. Das Foto, welches vom Strand aus nach Deutschland verschickt wird oder das YouTube-Video, welches die Zeit während der langen Autofahrt vertreiben soll, beansprucht aber große Datenmengen. Mit dem neuen Roaming-Angebot EasyTravel Europa können Vodafone-Kunden jetzt ihre Datenpakete aus den Red-Tarifen mit ins EU-Ausland, die Türkei und die Schweiz nehmen. Auch die SMS- und Telefon-Flatrates sind in diesen Ländern nutzbar. Dabei ist der Kunde vor unliebsamen Kosten geschützt, denn er zahlt mit 4,99 Euro einen festen monatlichen Betrag für die Nutzung der Red-Inklusivleistungen im Ausland.

Interessierte Vodafone-Kunden können die Option zu den Tarifen Red XS/S/M/L hinzubuchen. Zu den Leistungen gehören eine SMS-Allnet-Flat und eine Sprach-Flat innerhalb des Reiselandes und in alle deutschen Netze sowie Highspeed-Datenvolumen gemäß gebuchtem Red-Tarif. Sobald das Inklusiv-Volumen zu 90% bzw. 100% aufgebraucht ist, erhält der Kunde eine SMS mit dem Angebot, weitere Datenpakete hinzubuchen zu können. Alternativ kann er mit gedrosselter Geschwindigkeit weitersurfen. Die Option hat eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten mit einer Kündigungsfrist von einem Monat. Wird die Option nicht gekündigt, verlängert sie sich automatisch um weitere sechs Monate.

Wer in seinem Red-Tarif Zugang ins LTE Highspeed-Netz von Vodafone hat, kann diesen auch im Ausland nutzen. Schon in sechs ausländischen Partnernetzen surfen deutsche Urlauber mit LTE-Geschwindigkeit – und das ohne Mehrkosten. Aktuell sind das die Netze der Vodafone-Partner Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, Niederlande und Großbritannien – weitere Länder folgen.

error

I like ComputerToday